Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/1278 jünger > >>|  

Heizöl EL schwefelarm für alle Ölheizkessel und Öl-Brenner geeignet

  • Vereinfachtes Vorgehen forciert die Verbreitung der neuen Heizölsorte

(2.8.2005) Nach dem Vorbild der Schweiz ist "Heizöl EL schwefelarm" auch in Deutschland für alle Ölheizkessel und Ölbrenner von den Herstellern als geeignet eingestuft worden. Damit vereinfacht sich die bisher erforderliche Kennzeichnung der Heizgeräte entsprechend ihrer Brennstoffeignung.

Auf diese neue Vorgehensweise haben sich ...

  • der Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik (BDH),
  • der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) sowie
  • der Gesamtverband des deutschen Brennstoff- und Mineralölhandels (gdbm) und
  • das Institut für wirtschaftliche Oelheizung (IWO)

... verständigt. Das neue Vorgehen soll die Verbreitung der umweltschonenden Heizölqualität beschleunigen und das Heizungsfachhandwerk entlasten.

Bisher durfte schwefelarmes Heizöl nur in den vom jeweiligen Hersteller als geeignet eingestuften und entsprechend gekennzeichneten Geräten (Neu- und Bestandsanlagen) verwendet werden. "Die Abfrage über die zentrale Herstellerdatenbank im Internet sowie die unterschiedliche Kennzeichnung der Geräte hat sich in der Praxis allerdings wenig bewährt", erklärt IWO-Geschäftsführer Prof. Christian Küchen.

Für die neue Vorgehensweise sprechen insbesondere die positiven Erfahrungen aus der Schweiz und aus Deutschland. Denn die sehr saubere Verbrennung von "Heizöl EL schwefelarm" wirkt sich nicht nur in Öl-Brennwertanlagen, sondern auch in konventionellen Ölheizkesseln günstig aus, wie umfassende Labor- und Feldtests gezeigt haben. Die nahezu rückstandsfreie Verbrennung gewährleistet in allen Heizkesseln eine gleichbleibend hohe Energieausnutzung, reduziert also Heizkosten wie Wartungsaufwand und erhöht zugleich die Lebensdauer der Heizanlage. Die spezielle Form der Hochtemperaturkorrosion hingegen, das so genannte Metal Dusting, ist nach Erkenntnissen des BDH im Zusammenhang mit der Verwendung von "Heizöl EL schwefelarm" nur äußerst selten aufgetreten.

Heizöl, Ölheizkessel, Öl-Brenner, Heizöl EL schwefelarm, Ölbrenner, Ölheizung, Öl-Brennwertanlage, Institut für wirtschaftliche Oelheizung (IWO)Vorerst, so vereinbarten die beteiligten Verbände, werden alle Ölheizkessel und Tankanlagen nach der Befüllung mit "Heizöl EL schwefelarm" vom Heizöllieferanten mit einem Aufkleber versehen, aus dem Liefermenge, Lieferdatum und die Firmenanschrift des Mineralölhändlers ersichtlich sind. So erkennen Heizungsmonteur und Schornsteinfeger sofort: diese Heizanlage wird mit schwefelarmem Heizöl betrieben.

Im Rahmen der Wartung können die Heizungsfachleute dann gezielt auf eventuell höheren Verschleiß im Bereich der Flammrohre oder der Flammrohraufsätze bei Low-NOx- und Blaubrennern achten. "Damit wird ein spezielles Monitoring für die mit schwefelarmem Heizöl betriebenen Anlagen ermöglicht", erläutert Dr. Klaus Lück, Vorsitzender Fachausschuss Feuerungstechnik im BDH.

Die Aufkleber für den Liefernachweis stellt IWO dem Mineralölhandel ab Mitte August vorläufig kostenlos zur Verfügung - Bestellung:

Unabhängig von der neuen Vorgehensweise werden Ölheizanlagen, die ausschließlich mit "Heizöl EL schwefelarm" betrieben werden müssen, weiterhin mit einem grünen Füllrohrverschluss und einem grünen Aufkleber am Tank gekennzeichnet. Damit ist sichergestellt, dass - etwa bei Öl-Brennwertanlagen ohne Neutralisationseinrichtung - kein Standardheizöl eingefüllt wird.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)