Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/1562 jünger > >>|  

Schwimmbadchemikalien im Privatschwimmbad

(18.9.2005) Pool-Besitzer kennen es: Mit jedem Badenden gelangen auch Schmutzpartikel in das Beckenwasser; zusätzlich sorgen Umwelteinflüsse für Verunreinigungen. Für ungetrübte Badefreuden in kristallklarem, keim- und bakterienfreiem Wasser muss das Beckenwasser deshalb entsprechend aufbereitet werden. "Es lohnt sich, Schwimmbadbesitzer über die Möglichkeiten der Beckenpflege zu informieren", sagt Jörg Berger, der beim Wasseraufbereitungsspezialisten Grünbeck für den Schwimmbadbereich zuständig ist.

Schwimmbad, Swimming-Pool, Wasseraufbereitung, Schwimmbadchemikalien, Wasserqualität, Aktiv-Sauerstoff, Desinfektion, pH-Wert, Desinfektionsmittel, stabilisiertes Chlor, anorganisches Chlor, Brom, UV-Desinfektion
Bild aus der Meldung "So werden Swimming-Pools erschwinglich" vom 16.2.2005

Grundvoraussetzung für eine wirksame Desinfektion ist die Einhaltung des pH-Wertes. Denn ein zu niedriger pH-Wert kann zu Korrosionen an metallischen Werkstoffen oder Beschädigungen der Fugen führen. Bei einem zu hohen Wert nimmt die Desinfektionswirkung ab; Geruchsbelästigungen, Kalkausfällungen und Hautreizungen sind die Folge. Den Idealwert zwischen 7,0 und 7,4 erreicht man mit pH-Regulierern, beispielsweise GENO-minus oder GENO-plus von Grünbeck.

Desinfektions- und Oxidationsmittel: Chlor, Brom und Aktiv-Sauerstoff

Das Beckenwasser soll möglichst an allen Stellen Trinkwasserqualität aufweisen. Deshalb ist in Schwimmbädern die Zugabe von sogenannten Oxidationsmitteln nötig. Dazu gehören stabilisierte Chlorprodukte (wie GENO-Chlor D, GENO-Chlor S, GENO-Chlor G) oder anorganisches Chlor wie GENO-Chlor A von Grünbeck, Aktiv-Sauerstoff (GENO-aktiv) oder stabilisiertes Brom in Tablettenform (z. B. GENO-Brom).

Aufgrund seiner hohen Wirksamkeit ist Chlor das wohl am meisten verbreitete Chemikal zur Desinfektion. "Für den typischen Hallenbadgeruch ist das gebundene - also das verbrauchte - Chlor verantwortlich. Es ist kein Hinweis, dass zuviel Chlor im Becken ist", erklärt Jörg Berger. Brom besitzt eine ähnliche desinfizierende Wirkung wie Chlor, bildet jedoch keine geruchsbelästigenden Desinfektionsnebenprodukte. Aktiv-Sauerstoff ist nur für private, geflieste Hallenbäder geeignet. Die Dosiermenge wird auf die tatsächliche Belastung abgestimmt. Bei der Desinfektion mit Aktiv-Sauerstoff oder Brom empfiehlt sich eine ergänzende UV-Desinfektion, mit der das vorbeiströmende Wasser zusätzlich desinfiziert und so der Chemikalieneinsatz auf ein Minimum beschränkt wird.

Hilfe bei Algen, Trübungen und Ablagerungen

Algen können gegenüber den Desinfektionschemikalien resistent werden. In solchen Fällen empfiehlt sich die Zugabe eines Algizids, zum Beispiel GENO-gin B. Trübungen im Becken, die durch kleinste Partikel - die die Filterschichten passieren - verursacht werden, können mit einem Flockungsmittel wie GENO-flock K behandelt werden. Die Partikel werden zu filtrierbaren Einheiten gebunden. Ablagerungen im Becken oder Beckenumgang lassen sich häufig auf gelöste metallische Verbindungen wie Eisen, Mangan, Kupfer oder auch Kalk zurückführen. Bei mittelhartem bis hartem Frischwasser ist der Einbau einer Grünbeck-Enthärtungsanlage zu empfehlen.

Messgeräte sichern die optimale Wasserqualität

Einmal in der Woche sollte eine Überprüfung der Wasserparameter erfolgen, auch wenn eine automatische Mess- und Regelanlage im Einsatz ist. Hierzu gibt es einfache Prüfgeräte für die Werte Chlor, Brom, Aktiv-Sauerstoff und pH, die die Messwerte an Farbskalen anzeigen. Komfortabler sind digitale Prüfgeräte wie das PCCheckit von Grünbeck. Eine regelmäßige Überprüfung der Beckenwasserqualität hinsichtlich Gesamt- und Karbonathärte ist zudem zu empfehlen.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: