Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/1728 jünger > >>|  

SCHOTTs Stoßfugensystem für pfostenlose Glasbänder auf 60 Minuten Feuerwiderstand getestet

(22.10.2005) Das PYRAN S-Stoßfugensystem von der SCHOTT JENAer GLAS GmbH ermöglicht die Kreation nahezu endloser Glasbänder, ohne das störende Pfosten den Blick durch das Glas behindern. Mehr Transparenz und weniger Rahmen - so die Devise dieses Systems. Die Konstruktion für 30 Minuten Feuerwiderstand ist bei Architekten und Bauherren bereits seit einigen Jahren erfolgreich eingeführt und in weltweiten Projekten zum Einsatz gekommen. Die Anforderungen aber steigen und SCHOTT stellt sich diesen neuen Herausforderungen durch stetige Weiter- und Neuentwicklungen. So konnte Ende August die europäische Prüfung des Stoßfugensystems am Prüfinstitut in Warrington (UK) auch für die Zeitdauer von 60 Minuten erfolgreich absolviert werden. Die erste Präsentation auf der 100% Detail vom 22. bis 25.09.2005 in London sei dementsprechend ein voller Erfolg gwesen:

Glastrennwand, endloses Glasband, Brandschutzverglasung, Brandschutzglas, pfostenlose Glasbänder, Brandschutzfenster, PYRAN S-Stoßfugensystem von der SCHOTT JENAer GLAS GmbH, Feuerwiderstand, endloses Glasband, Glasfassade, Pfosten, Glas, Feuerwiderstandsklasse F 60, Stoßfuge, E 60,  F60 Glas, E60 Verglasung, monolithische Spezialglasscheiben, Spezialglas

Die PYRAN S-SF Stoßfugenkonstruktion für E60 Verglasungen besteht aus dem monolithischen Spezialglasscheiben PYRAN S, die durch eine dünne, aufschäumende Fuge miteinander verbunden werden. Die maximal getesteten Größen für das 10 mm dicke PYRAN S sind 960 mm x 2600 mm; aufgrund der Beständigkeit im Versuch wurden zudem durch das Prüfinstitut größere Formate attestiert.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: