Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/1736 jünger > >>|  

Nachfrage nach Solarwärmeanlagen hat sich verdoppelt

  • Steigende Öl- und Gaspreise machen Solarwärme immer attraktiver

(24.10.2005) Das Interesse an der Nutzung von Sonnenenergie zur Heizungsunterstützung und Wärmegewinnung hat sich nach Angaben der Unternehmensvereinigung Solarwirtschaft e.V. (UVS) innerhalb nur eines Jahres nahezu verdoppelt. Gleichzeitig entscheiden sich Käufer nach Informationen des Industrieverbandes zunehmend für größere und leistungsfähigere Solaranlagen. Die Branche führt die massive Steigerung der Nachfrage auf die hohen Öl- und Gaspreise sowie verbesserte Förderkonditionen zurück. Bereits zwei Millionen Bundesbürger leben in Häusern mit Solaranlagenanschluss und nutzen die Wärme der Sonne.

Solarthermieanlage, Solarwärmeanlage, Solarwärme, Solarthermie, Solaranlagen, Solaranlage, Brauchwassererwärmung, Heizungsunterstützung, Solarwärmeanlagen, Solarthermieanlagen, Wärmegewinnung, Unternehmensvereinigung Solarwirtschaft e.V., UVS, Solaranlagenanschluss, Solarkollektor, Solarkollektoren, Heizkosten
Bild aus der Meldung "Vitosol: Das abgestufte Viessmann Kollektor-Programm" vom 15.8.2005

Die Erhöhung der Nachfrage ergibt sich aus der Entwicklung der Antragszahlen für Förderzuschüsse im Rahmen des Marktanreizprogramms zur Förderung erneuerbarer Energien. Bis Ende September 2005 wurden 100.362 Förderanträge gestellt, im vergleichbaren Vorjahreszeitraum lediglich 53.503 Anträge. Auch die durchschnittliche Anlagengröße hat sich deutlich erhöht: von rund neun Quadratmeter in September 2004 auf mittlerweile rund elf Quadratmeter.

Carsten Körnig, UVS-Geschäftsführer: "Explodierende Öl- und Gaspreise machen Solarwärme immer attraktiver. Mit Hilfe von Solarkollektoren suchen immer mehr Eigenheimbesitzer Schutz vor der ungebremsten Heizkostenspirale."

  • Hausbesitzer, die auf ihren Dächern eine Solarwärmeanlage zur Heizungsunterstützung installieren, erhalten seit 1. Juli 2005 einen erhöhten, nicht rückzahlbaren Zuschuss von 135 Euro pro Quadratmeter Kollektorfläche. Bei 15 Quadratmetern Kollektorfläche bekommt der Hausbesitzer für seine neue Solarwärmeanlage somit über 2.000 Euro Zuschuss vom Staat überwiesen.
  • Kleinere Anlagen, welche nur der Brauchwassererwärmung dienen, werden mit 105 Euro/Quadratmeter gefördert.

Gemäß Berechnungen der Unternehmensvereinigung Solarwirtschaft kann mit einer fachmännisch geplanten sechs Quadratmeter großen Solarwärmeanlage der Warmwasserbedarf eines Vier-Personen-Haushaltes zum Duschen, Baden und Waschen im Jahresdurchschnitt zu 60 Prozent gedeckt werden. Wenn die Kollektorfläche größer gewählt wird, ist zusätzlich eine solare Unterstützung der Raumheizung möglich. Im Zusammenhang mit einer Heizungssanierung können die Heizkosten sogar um 30 bis 50 Prozent gesenkt werden. Aber auch schon eine kleine nachgerüstete Solaranlage kann nach UVS-Angaben während ihrer Lebensdauer bis zu 10.000 Liter Öl sparen.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: