Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/1791 jünger > >>|  

Energiekosteneinsparung durch Schnelllauftore

(3.11.2005) Energie ist nicht nur knapp, sondern auch sehr teuer geworden. Es muss also in unserer aller Interesse liegen, dafür Sorge zu tragen, dass keine kostbare Wärme aus beheizten Räumen verloren geht. Mit umfangreichen Isoliermaßnahmen können Wärmeverluste vermieden werden. Das verlangt nicht zuletzt auch die Energieeinsparverordnung. Sobald aber Türen und Tore geöffnet werden müssen, entstehen Verluste an erwärmter Luft. Über- bzw. Unterdruck an Toren ist oft die Ursache für erheblichen Energieverlust.


Die an jeder Öffnung entstehenden Strömungsverhältnisse entscheiden darüber, welche Wärmemengen entweichen können. Ebenso von Bedeutung ist die Druckdifferenz zwischen Innenraum und Außenatmosphäre, die Temperaturdifferenz und die Strömungsgeschwindigkeit. Dabei können durch Zugerscheinungen besondere Strömungsverhältnisse erzeugt werden. Ist z.B. ein durchschnittliche großes Rolltor während einer Durchfahrt nur 1 Minute lang geöffnet, so entweicht unter Umständen Energie in einer Größenordnung von 8.000 kcal. Selbst bei gutem Kesselwirkungsgrad sind das immerhin rund 1,5 Liter Heizöl, die aufgewendet werden müssen, um diesen kurzen Energieverlust wieder auszugleichen.

Nach Erkenntnis und Kalkulation dieses immensen Heizkostenfaktors wurde bei EFAFLEX ein vollwertiges Industrietor entwickelt, das alte Torkonstruktionen (wie z.B. hintereinander angeordnete Kombinationen aus konventionellem Roll- bzw. Sektionaltor und Schnelllauftor) vollwertig ersetzen können soll. So entstand das Schnelllauf-Spiraltor "SST": Es verbindet in nur einer einzigen Torkonstruktion die Vorteile eines echten Schnelllauftores mit dem typischen Anforderungsprofil eines Verschlusstores: Solide, einbruchsicher, wind- und wetterfest sowie wärmedämmend dank guter Isolierung. So entstand ein wirtschaftliches Torsystem für zeitgemäß verantwortungsvollen Umgang mit kostbaren Energien.

Einsparung nach Einsatz des EFAFLEX Schnelllauf-Spiraltores "SST" bei einem Heizölpreis von und nur 50 Öffnungen pro Tag laut EFAFLEX-Rechnung:

  • bei 0,50 € / Liter ca. 2300 Euro pro Heizperiode pro Tor
  • bei 0,60 € / Liter ca. 2760 Euro pro Heizperiode pro Tor
  • bei 0,70 € / Liter ca. 3220 Euro pro Heizperiode pro Tor

Selbst wenn bei Hintereinanderschaltung von einem konventionellen Roll- bzw. Sektionaltor und einem Schnelllauftor diese Energieverluste geringer ausfallen als hier vorgerechnet, so entfallen wiederum bei der Installation eines gedämmten Schnelllauf-Industrietores die jährlichen Wartungskosten von zwei Toren. Nicht zuletzt gelten Schnelllauf-Tore als robuster, weil sie für mehr Schließ- und Öffnungszyklen ausgelegt sind / sein müssen.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: