Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/2026 jünger > >>|  

Spätere Rollladenmotorisierung beim Neubau einplanen

  • Somfy kooperiert mit Beck & Heun

(13.12.2005) Wenn es um ein Plus an Komfort geht, sind Haus- und Wohnungsbesitzer durchaus bereit zu investieren. Auch der Nutzen von automatisierten Rollläden in punkto Einbruchsicherheit und Energieeinsparung ist inzwischen anerkannt. Doch meist stehen beim Neubau eines Hauses andere Themen wie Heizung, Küche oder Bad im Vordergrund. Die Motorisierung der Beschattung wird dabei vergessen oder kein Budget dafür zur Verfügung gestellt. Um aber bei einer späteren Ausstattung nicht erst nachträglich Netzleitungen für die Antriebe ziehen zu müssen, empfiehlt Somfy schon beim Bau Leerrohre zum Rollladenkasten zu verlegen. So wird das lästige und schmutzbringende Aufschlagen der Wände und Neutapezieren vermieden.

Rollladenmotorisierung, automatischer Rollladen, Rollladenmotor, automatisierte Rollläden, Rollmotor, Motor, Motorisierung, Leerrohre, Rollladenkasten, Sturzkasten, Funksteuerung

Damit Bauherren und Planer schon beim Bau Vorkehrungen treffen, hat das Rottenburger Unternehmen zusammen mit dem Sturzkastenhersteller Beck & Heun, Mengerskirchen, ein entsprechendes Konzept entwickelt. Standardmäßig werden ab Werk Rollladenkästen mit einer speziellen Unterputzdose ausgestattet. So soll schon während der Planungs- und Bauphase dazu animiert werden, eine Verdrahtung hin zum Rollladenkasten durchzuführen. Um den Endkunden vor Ort auf der Baustelle zu informieren, erläutert zusätzlich ein aufmerksamkeitsstarker Aufkleber sowie eine Broschüre, warum es sich lohnt schon im Vorfeld über eine Verkabelung des Rollladenkastens nachzudenken. "Mit unserer Gemeinschaftsinitiative wollen wir unseren Fachpartnern den Weg ebnen", erklärt Oliver Rilling, Produktmanager bei Somfy. "Auch wenn vielleicht beim Neubau momentan nicht gleich eine Motorisierung umgesetzt werden kann, das Interesse ist schon einmal geweckt. Dann liegt es nur noch am Beratungsgeschick des Fachhandwerks, den Kunden zu überzeugen."

Gleichzeitig stellt Somfy auch die entsprechenden Produkte für die Nachrüstung zur Verfügung: Dank der Funksteuerung müssen keine Steuerleitungen verlegt werden. So ist der Bauherr bis zuletzt flexibel in seiner Planung, ob und wo er die Steuerung anbringen will. Darüber hinaus lässt sich das System ausbauen, so dass die Motorisierung Schritt für Schritt vorgenommen werden kann.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: