Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/0236 jünger > >>|  

Verleihung des R+T-Innovationspreises am ersten Tag der internationalen Fachmesse

R+T-Innovationspreis, Bundesverband Rolladen + Sonnenschutz, BVT - Verband Tore, Industrietor, Sektionaltor, Schiebetor, Torantrieb, Stofflamellen, Jalousie, Rollladenkästen, kabelloses Übertragungssystem, Rollo, Raffstore, selbstdichtendes Befestigungssystem(8.2.2006) Bereits zum 6. Mal wurde im Rahmen der R + T in Stuttgart der Innovationspreis verliehen, der bei den Ausstellern der internationalen Fachmesse für Rolladen, Tore und Sonnenschutz aufgrund seiner Werbewirkung äußerst begehrt ist. Der Innovationspreis wird vom Bundesverband Rolladen + Sonnenschutz, dem BVT - Verband Tore und der Messe Stuttgart gemeinsam ausgeschrieben und durchgeführt. Knapp hundert Produkte wurden in diesem Jahr zu dem Wettbewerb eingereicht, unter denen die acht Juroren aus Fachverbänden, Fachpresse und Design unter Vorsitz von Prof. Gerhard Hausladen, Ordinarius am Lehrstuhl für Bauklimatik und Haustechnik an der TU München, die zehn Preisträger auswählten.

Im Unterschied zu den Vorjahren rückte in diesem Jahr die Funktionalität der Produkte gegenüber dem Design bei der Bewertung in den Vordergrund. Bewertet wurde nach den Kriterien Innovationsqualität, zielgruppengerechte Gestaltung, sichere technische Funktion, Vielfalt der Einsatzbereiche, selbsterklärende Bedienung, maßgeschneiderte Kundenlösungen, wirtschaftliche Fertigung sowie Umweltverträglichkeit (Recycling, Schonung der Ressourcen, Emissionsschutz). Teilnahmeberechtigt waren alle Aussteller der R+T 2006. Die Gewinne der zehn gleichrangigen Preise sind in alphabetischer Reihenfolge:

Das Unternehmen stellt auf der R+T ein Industrietor mit eingebauter Lüftung vor. Dadurch ist an allen Arbeitsstätten mit Sektionaltoren wie z. B. KFZ-Werkstätten auch ohne separate Lüftung über Fenster o. ä. ein besseres Raumklima gewährleistet. Die Lüftung kann auch an bestehenden Toren nachgerüstet werden.

Das Laufwerk-System für freitragende Schiebetore überzeugte die Jury durch den geringen Platzbedarf ebenso wie durch das Einsparpotential bei Fundament, Material, Beschichtung und Transport.

Das niederländische Unternehmen stellte einen Schiebevorhang vor, der nach oben und nach unten hin geöffnet werden kann. Die breiten Stofflamellen verschieben sich beim Öffnen hintereinander.

Geregelte Torantriebe, die zu einer erhöhten Sicherheit des Torbetriebs führen, brauchen in der Regel einen Frequenzumrichter zur Drehzahlveränderung. Die Technik ist jedoch teuer und kann nur von speziell geschultem Personal installiert und gewartet werden. Anders der Sektionaltor-Elektromat mit Steuerung, der einfach, wirtschaftlich und trotzdem sicher ist.

Auch die beste Jalousie sieht nach kurzer Zeit unansehnlich aus, wenn sie nicht regelmäßig gereinigt wird. In der Regel ist dies jedoch nur durch aufwändiges Putzen der einzelnen Lamellen oder durch Demontage der Außenjalousien möglich – beides ist äußerst kostenintensiv. Das neue Außenjalousien-Reinigungssystem ermöglicht die Reinigung von verschiedenen Jalousien direkt am Gebäude und arbeitet mit rotierenden Bürstenwalzen.

Altbauten sind oft wahre Energieschleudern. Auch wenn man sie nachträglich dämmt, stellt sich die Frage, was mit den alten Rollläden geschehen soll. Eine Dämmung der Rollladenkästen von außen bringt meist nicht viel, zumal es nach wie vor Schwachstellen beim Anschluss der Revisionsdeckel an Kasten und Fenster gibt. Das neue Renovierungssystem für Rollladenkästen im Altbau ermöglicht eine energetische Sanierung, durch die die Norm der Energieeinsparverordnung übererfüllt wird. Der Wohnraum wird bei der Sanierung nicht beschädigt.

Das kabellose Übertragungssystem für Schaltleisten ist an Türen, Toren und Fenstern einsetzbar. Die Übertragung erfolgt mittels Transponder. Das System ist kostengünstig, wartungsfrei und einfach zu montieren (siehe auch Beitrag "Neues kabelloses Übertragungssystem an Toranlagen").

Das Unternehmen und seine Töchter konnten mit drei Produkten überzeugen: einem selbstdichtenden Befestigungssystem für Sonnenschutzanlagen, das Feuchtigkeitsschäden an Fenster- und Fassadenprofilen verhindert, einem Rollo ohne Tuchwelle, das durch eine seitliche Spezialführung eine sehr kleine Baumasse ermöglicht, und einem Raffstore für windexponierte Gebäude, das dank neuem Befestigungssystem auch bei hohen Windgeschwindigkeiten eingesetzt werden kann (siehe auch Beitrag "WAREMA dreimal mit dem R+T-Innovationspreis ausgezeichnet").

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldung:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: