Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/0435 jünger > >>|  

Happy birthday, Buderus: bei Mozarts Geburt bereits 25 Jahre alt

Buderus, Heiztechnik, Johann Wilhelm Buderus, gusseiserne Gliederkessel, gusseiserne Ofenplatten, Roheisen, Radiatoren, Heizungszubehör, wandhängendes Brennwertgerät, Buderus Handbuch, Öl-Spezialkessel, Niedertemperatur-Heizkessel, Buderus Heiztechnik GmbH, Bosch Thermotechnik GmbH(14.3.2006) Als Mozart 1756 in Salzburg das Licht der Welt erblickt, produziert Buderus in Laubach (Oberhessen) bereits 25 Jahre lang Gusswaren - zu denen auch gusseiserne Ofenplatten gehören - und Roheisen zur Stabeisenfabrikation. Die Nachkommen des Firmengründers Johann Wilhelm Buderus bauen den Familienbetrieb in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts zu einem großen Unternehmen der Montanindustrie aus.

In der Anbindung des Lahngebiets an das Eisenbahnnetz erkennen sie schnell die Vorteile einer funktionierenden Verkehrsinfrastruktur und kaufen 1861 ein Hochofenwerk bei Lollar. 1864 wird der erste Kokshochofen an der mittleren und oberen Lahn in der Main-Weser-Hütte in Betrieb genommen. Der 1878 in Lollar eingerichtete Gießereibetrieb erlangt schon bald einen hervorragenden Ruf und entwickelt sich gut: 1904 werden bereits 500 gusseiserne Gliederkessel produziert, die Radiatorenerzeugung erreicht 10.200 Tonnen - Tendenz steigend.

1928: Montage von Heizkesseln in der Main-Weser-Hütte. 1962: Das erste wandhängende Heizwertgerät der Buderus Gruppe kommt auf den Markt, der BUDERUS Heizblock.

Damals wie heute ist neben den Produkten ein funktionierender Vertrieb der Schlüssel zum Erfolg. Die 1911 gegründete Buderus`sche Handelsgesellschaft verkauft die Produkte in ganz Deutschland sowie ins benachbarte Ausland. Seit 1913 wird auch Heizungszubehör angeboten und damit die gesamte Produktpalette für den Heizungsbauer. Im Zeitalter der Globalisierung baut Buderus den Auslandsvertrieb aus und gründet Niederlassungen unter anderem in Italien, Frankreich, Polen und den USA.

Buderus macht immer wieder durch Innovationen von sich Reden, zum Beispiel um 1930 mit dem ersten deutschen Öl-Spezialkessel oder mit der Präsentation des Niedertemperatur-Heizkessels "Ecomatic" im März 1977 auf der ISH in Frankfurt (Bild rechts). Auch 2005 setzt Buderus Zeichen für wandhängende Brennwertgeräte. Der Logamax plus GB162 ist ein Leistungsriese im Zwergenformat.

Service durch Innovation und Kundennähe ist bei Buderus jedoch keine Erscheinung der Neuzeit. Ein "Radiatoren-Kalender" - der Vorläufer des heutigen Buderus Handbuches - aus dem Jahr 1901 bietet Heizungsfachleuten neben einer Produktübersicht zusätzliche Arbeitshilfen. Seit den 1990er Jahren erhalten die Fachbetriebe in den neuen Buderus Service-Centern Unterstützung bei technischen Fragen sowie im Marketing.

Viele Meilensteine säumen den Weg von Buderus seit dem 14. März 1731 - auf einem der jüngsten steht der Zusammenschluss des Geschäftsbereichs Thermotechnik der Robert Bosch GmbH mit der Buderus Heiztechnik GmbH zur BBT Thermotechnik GmbH. Buderus ist seit 2004 eine starke Marke im Portfolio dieses neu entstandenen, führenden Anbieters für Heiztechnik in Europa. Während Mozart in seiner Musik weiter lebt, steht Buderus nach wie vor mitten im Leben und engagiert sich weiter jeden Tag in Sachen Technologieführerschaft und Kundennähe.

Lebendige Geschichte in Wort und Bild

Das Jubiläum ist Anlass, die Geschichte in einem neuen Bildband darzustellen. Unter dem Titel "Feuer und Eisen - 275 Jahre Wärme von Buderus" wird auf 240 Seiten die Entwicklung seit der Firmengründung dokumentiert. Interessante, gut lesbare Texte und faszinierende historische sowie aktuelle Bilder bringen dem Leser die Buderus Historie nahe. Der Bildband aus dem Piper Verlag ist zum Preis von 39,90 Euro im Buchhandel erhältlich.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: