Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/0508 jünger > >>|  

SecuSignal: Wenn der batterielos Fenstergriff funkt

(27.3.2006) Kommt Ihnen diese Situation bekannt vor? Montag morgen - eilig verlassen Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung. Nachdem Sie gerade die Haustür hinter sich abgeschlossen haben, kommen Ihnen Zweifel: Sind auch tatsächlich alle Fenster zu, damit es nicht hineinregnen kann, wenn plötzlich ein Gewitter aufzieht? Um Gewißheit zu erhalten, bleibt Ihnen gar nichts anderes übrig, als: Haustüre wieder aufschließen und Zimmer für Zimmer alle Fenster prüfen und dabei auch ja keines vergessen ... Wäre es da nicht komfortabel, wenn Sie beim Verlassen des Zuhauses auf einen Blick sehen würden, ob alle Fenster geschlossen sind oder in welchem Zimmer konkret Handlungsbedarf besteht?

SecuSignal ist eine neue Fenstergriff-Generation von HOPPE mit integrierter kabel- und batterieloser Funktechnik. Das SecuSignal-System besteht aus mindestens einem SecuSignal-Fenstergriff mit batterielosem Funksender und dem SecuSignal-Empfänger. Um ein Haus mit SecuSignal auszustatten, werden ein SecuSignal-Empfänger und eine der Fensterzahl entsprechende Anzahl von SecuSignal-Fenstergriffen benötigt.

SecuSignal, Fenstertechnik, Fenstergriff, funkende Fenstergriffe, Funktechnik, Fensterzustand, Gebäudeleittechnik, offenes Fenster, offene Fenster, Gebäudesicherheit, EinbruchssicherheitDie aktuelle Fenstergriff-Modelpalette umfaßt die attraktiven Griff-Formen Atlanta im Material Aluminium und Messing und Amsterdam in Edelstahl.Die Farbe der SecuSignal-Funksender ist auf die jeweilige Griff-Oberfläche abgestimmt.

Sobald der Empfänger betriebsbereit (220 V-Netzanschluß) und der Fenstergriff "eingelernt" ist, überträgt der Sender die Stellung des Fenstergriffs bei Betätigung - und damit den Öffnungszustand des Fensters - direkt per Funksignal an den Empfänger. Dort wird der entsprechende Zustand des SecuSignal-Fenstergriffs über farbige Signallampen angezeigt (siehe auch Grafik):

  • rot für Fenstergriff in Öffnungs-Stellung,
  • gelb für Fenstergriff in Kipp-Stellung und
  • grün für Fenstergriff in Geschlossen-Stellung.

Für eine hohe Übertragungs-Sicherheit wird das Funksignal bei einer Fenstergriff-Betätigung mehrfach kurz hintereinander gesendet. Die Reichweite in einem Gebäude beträgt (bauartabhängig) rund 30 Meter. Durch die Technik arbeitet SecuSignal mit geringer Sendeleistung, was das System unbedenklich in Bezug auf Elektrosmog machen soll.

Der jeweilige Fenstergriff, und damit der entsprechende Raum, kann über ein zweistelliges Display am Empfänger identifiziert werden. Somit hat man den Öffnungszustand seines Fensters jederzeit zentral im Blick.

Kein lästiges Überwachen und Wechseln von Batterien

Die SecuSignal-Funksender arbeiten komplett ohne Verkabelung oder Batterien. Die Energie wird beim Drehen des SecuSignal-Fenstergriffes direkt mit Hilfe eines patentierten Systems erzeugt. Dadurch entfällt das lästige Überwachen und Wechseln von Batterien und der SecuSignal-Funksender versteht sich folglich als "absolut wartungsfrei".

Bis zu 128 Fenstergriffe im Blick

SecuSignal ist auf Grund der batterielosen Funktechnik schnell und einfach nachrüstbar und für alle Standard-Fenster (auch für Fenster mit TBT-Funktion) geeignet. Bis zu 128 SecuSignal-Funk-Fenstergriffe können von einem Empfänger verwaltet werden. Sie sind in maximal 99 frei programmierbaren Gruppen zusammenfaßbar (z. B. alle Wohnzimmer-Fenster, alle Kinderzimmer-Fenster etc.) und werden von dem Empfänger entsprechend erkannt und auf dem zweistelligen Display des Empfängers angezeigt.

HOPPE gewährt - wie übrigens auf alle seine Tür- und Fenstergriffe - auch bei diesem Markenprodukt 10 Jahre Garantie auf die Funktion.

Eine detaillierte Informations-Broschüre mit Animations-DVD ist kostenfrei erhältlich und kann per E-Mail an info.de@hoppe.com angefordert werden.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: