Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/0586 jünger > >>|  

Rollschott statt Sandsack

(9.4.2006) Klimawandel, Flussbegradigungen und die Besiedelung der natürlichen Überflutungsgebiete lassen die Hochwassergefahr steigen - darin sind sich alle Experten einig. Statt Sandsäcke zu füllen und zu stapeln, eröffnet sich nun eine Alternative. Auf Knopfdruck oder automatisch rollt ein Tor nach oben und macht die "Schotten dicht".

Rollschott, Hochwasserschott, technischer Hochwasserschutz, Sandsack, Hochwasserschotten, individueller Hochwasserschutz, Rollschott für Haustüren, Terrassentüren, Lichtschächte, Fenster, Hochwassergefahr

Die hier vorgestellte Lösung stammt von der MCB Anlagen Systeme GmbH: Ihr Rollschott kann Haus- und Terrassentüren sowie Lichtschächte und Fenster schützen. Der Jungunternehmer betont, dass Anschaffung und Einbau im Vergleich zu Schäden durch eindringendes Wasser deutlich günstiger sind. Selbst bei Abwesenheit reagiert das Aqua-Rollschott, das - sobald ein Sensor Alarm gibt - aus einem unter Tür oder Fenster montierten Sockel fährt. Leisten aus Edelstahl sorgen dafür, dass der Schutz dem Wasser standhält, und eine mit den Leisten verschweißte Gummiwand sowie druckluftbefüllte Schläuche versprechen die erforderliche Dichtigkeit. Wenn die Pegelstände schließlich gesunken sind, verschwindet das Schott wieder. Es ist unsichtbar, aber stets bereit für den nächsten Einsatz.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: