Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/0692 jünger > >>|  

OBO Bettermann will Internationalisierung konsequent fortsetzen

(2.5.2006) "Think Orange. Think Connected." Unter diesem Leitspruch präsentierte sich OBO Bettermann, Anbieter von Systemen für die Elektroinstallation mit Hauptsitz in Menden, auf der internationalen Fachmesse light+building in Frankfurt. Ein mit rund 400 Quadratmetern auf nahezu doppelte Größe gewachsener Messestand machte deutlich, dass bei der OBO Bettermann GmbH & Co. die Zeichen auch weiterhin auf Expansion stehen. Geschäftsführender Gesellschafter Andreas Bettermann: "Genau dann, wenn man denkt, viel erreicht zu haben, ist es Zeit, den nächsten Schritt zu tun."

Nach der Akquisition von Dahl Kanal im Jahr 2005 hat das Unternehmen Anfang dieses Jahres mit der Übernahme des Geschäftsbereiches Ackermann Cable Management von Honeywell einen weiteren wichtigen Schritt beim Ausbau zukunftsorientierter, technisch anspruchsvoller Geschäftsfelder getan. Als Systemanbieter im Bereich Cable Management ist die Unternehmensgruppe OBO Bettermann in Deutschland jetzt Marktführer und zählt in Europa zur Spitzengruppe der ersten drei.

OBO, Dahl und Ackermann sind Systempartner für alle elektro- und datentechnischen Lösungen im Büro-, Wohn- und Industriebau und für Infrastrukturprojekte jeder Größenordnung. Ackermann wird als selbstständige Marke weitergeführt, die Marktführerschaft beim Cable Management in den Bereichen Büro- und Wohnungsbau soll gezielt weiter ausgebaut werden.

Bereits seit zwei Jahren gibt es außerdem die Kooperation von OBO Bettermann mit der PEHA Paul Hochköpper GmbH & Co. KG in Lüdenscheid und der schweizerischen Reichle & De-Massari AG. Mit diesen beiden Unternehmen arbeitet OBO Bettermann in den Bereichen Cable Management und Einbaugerätesysteme eng zusammen - zwei Beispiele dafür, was OBO unter "Think Connected" (vernetztes Denken) versteht.

2006 will die Unternehmensgruppe OBO Bettermann ihr Geschäft weiter internationalisieren. "Wir werden diesen Weg, auf dem wir 2005 gut vorangekommen sind, konsequent weitergehen", kündigt Andreas Bettermann an. Nach der Gründung der beiden neuen Gesellschaften OBO Schweden AB und OBO Dänemark ApS ist das Unternehmen inzwischen in ganz Nordeuropa präsent. Ihre Aktivitäten in Italien konnte die Gruppe zum Beginn dieses Jahres durch die Übernahme von Teilen der Gruppo Carpaneto Sati weiter ausbauen. Das Unternehmen mit Sitz in Turin ist bereits seit fünf Jahrzehnten Partner von OBO Bettermann, die nun übernommenen Geschäftsfelder wurden Bestandteil der neu gegründeten OBO Bettermann S.R.L.

OBO Bettermann, Dahl Kanal, Ackermann Cable Management, Elektroinstallation, light+building, Kabelmanagement, PEHA Paul Hochköpper, Blitzschutz, Überspannungsschutz, Reichle & De-Massari AG

Aktuell richtet die Unternehmensgruppe OBO Bettermann, die in der jetzigen Konfiguration mit über 2.000 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von 250 Millionen Euro erwirtschaftet und ein Komplettprogramm von über 30.000 Produkten vertreibt, ihren Fokus auf den asiatischen Kontinent. China als schnell wachsende Wirtschaftsmacht erscheint besonders interessant, und in Südostasien, wo OBO bereits Marktführer im Bereich Blitz- und Überspannungsschutz ist, sollen die Aktivitäten jetzt auch auf andere Produktbereiche ausgedehnt werden.

siehe auch:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: