Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/0695 jünger > >>|  

Neues Rauch- und Wärmeabzugsfenster Roto WRA 518

Rauch- und Wärmeabzugsanlage, Rauch- und Wärmeabzugsfenster, RWA-Anlage, Rauch- und Wärmeabzugsanlagen, Rauch- und Wärmeabzug, RWA-Anlagen, Dachfenster, Wohndachfenster, Rauchabzug, Treppenraum, Treppenräume, Entrauchung, Rauchabzugsfenster, Rauchabzuganlage, RWA-Wohndachfenster, RWA-Dachfenster(3.5.2006) Bei Bränden kommen durch Rauchvergiftung und Ersticken weit mehr Menschen ums Leben als durch die Flammen. Effektiver Rauchabzug ist also von entscheidender Bedeutung. Roto hat mit dem Typ 518 ein neues Rauch- und Wärmeabzugsfenster auf den Markt gebracht, das bereits die im September in Kraft tretende europäische Norm erfüllt und dazu laut Hersteller "entwicklungstechnisch neue Maßstäbe setzen" soll.

Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) sind in Treppenräumen mit mehr als fünf oberirdischen Geschossen Pflicht. Bei der Zulassung der Anlagen stehen gravierende Änderungen bevor. Im September tritt die neue europäische Norm EN 12101-2 in Kraft. Ab diesem Zeitpunkt ist nicht nur die Zulassung von Steuerung und Motor vorgeschrieben. Geprüft wird dann das Gesamtsystem, also auch das Dachfenster, an das gleichzeitig höhere Anforderungen bei der Entrauchung gestellt werden. So wird in Zukunft die aerodynamisch wirksame Öffnungsfläche bei Windbelastung gemessen. Roto habe eigenen Angaben zufolge mit seinem neuen Rauch- und Wärmabzugsfenster WRA 518 diesen Veränderungen "in innovativer Weise" bereits Rechnung getragen.

Das Fenster, das optisch auf der Baureihe 7 basiert, ist unten angeschlagen. Im Brandfall öffnet es oben per Kettenmotor. Dadurch entstehe eine Sogwirkung. Wo bei anderen auf dem Markt erhältlichen Fenstern die aerodynamischen Verhältnisse auf dem Dach den Abzug des Rauchs behindern können, wirke die Roto-Lösung wie ein Kamin. Strömungstechnisch optimaler Rauchabzug sei das Resultat. Auch in punkto Sicherheit läßt das RWA-Wohndachfenster von Roto Mehrwert erwarten: Es ist innen mit einer Verbundglasscheibe ausgerüstet, wodurch die Verletzungsgefahr auf dem Flucht- und Rettungsweg praktisch auf Null reduziert werden soll.

Im täglichen Gebrauch verspricht die stufenlos regelbare Lüftungsfunktion für hohen Komfort. Das WRA 518 ist in drei Größen in Kunststoff und Holz lieferbar. Wie von Roto gewohnt, geht das WRA 518 komplett vormontiert mit Folienanschluss, Einbauwinkeln und Wärmedämmung an den Verarbeiter. Der Eindeckrahmen ist als Stecksystem konzipiert und in kürzester Zeit montiert. Der Fachbetrieb erhält das Fenster WRA 518 bei Roto im kompletten, geprüften System mit WRA-Steuerungspaket. Damit ist er nach kommender Norm auf der sicheren Seite.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: