Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/0839 jünger > >>|  

Tremco illbruck verspricht Bahnbrechendes für die Fensterfuge

(23.5.2006) Weniger Feuchteschäden durch ganzjährig trockenere Bauanschlussfugen: Das verspricht die illbruck TwinAktiv-Folie, die laut Hersteller ihr Diffusionsverhalten der relativen Luftfeuchtigkeit anpassen kann. Mit dieser Neuentwicklung, deren Funktionsweise vom Fraunhofer Institut für Bauphysik in Kooperation mit dem ift Rosenheim untersucht und bestätigt wurde, will Tremco illbruck einen Meilenstein in Sachen sicherer Fugenabdichtung setzen: Die Fuge kann nun an 365 Tagen im Jahr über und bei jeder Witterung sicher austrocknen. Ein weiterer großer Vorteil: Der Verarbeiter braucht durch die speziellen Eigenschaften der Folie nur noch ein Produkt für die innere wie die äußere Abdichtung.

Fenstermontage, Fensterabdichtung, Fugenabdichtung, trockene Bauanschlussfugen, TwinAktiv-Folie, diffusionsoffenes Abdichtungsband, luftdichte Abdichtung, Fensterfuge, Fensterfugen, Bauanschlussfuge, Verklebung, Einputzgitter, Einputzfolie

Standard jeder qualitativ hochwertigen Montage ist heute die luftdichte Abdichtung. Gemäß dem Stand der Technik wird sie in Hinsicht auf Wasserdampfdiffusion innen dichter als außen ausgeführt. Damit ist eine Austrocknung nach außen gewährleistet. Das ist richtig bei Umgebungstemperaturen, die innen höher als außen sind. Während Feuchtigkeit in der Bauanschlussfuge im Winter durch eine "innen dichter als außen" ausgeführte Fuge nach draußen entweicht, kann es an Tagen, an denen die Fassadentemperatur über der Raumtemperatur liegt, oder im Sommer durch den umgekehrten Diffusionsstrom zu hoher Luftfeuchtigkeit innerhalb der Fuge kommen, der entsprechend nach innen trocknen können sollte.

Offen in zwei Richtungen

Die neue Abdichtungsfolie illbruck TwinAktiv ermöglicht die Dampfdiffusion sowohl nach außen als auch nach innen, je nach relativer Luftfeuchtigkeit: Ist es außen kälter als innen, diffundiert die Luftfeuchtigkeit wie bisher nach draußen. Ist es jedoch umgekehrt und die relative Luftfeuchtigkeit auf der raumzugewandten Seite der Fuge höher, dann wird die innere Abdichtungsfolie offener und die Feuchtigkeit trocknet nach innen. Dadurch ...

  • erhöht sich das Trocknungspotenzial in der Fuge,
  • die Vermeidung von Schimmelbildung wird effektiv unterstützt,
  • die Dämmung der Fuge bleibt dauerhaft funktionstüchtig, und
  • auch die angrenzenden Materialien werden sicher gegen Feuchtigkeit geschützt.

Die Feuchtevariabilität von illbruck TwinAktiv entsteht durch eine Spezialbeschichtung auf dem reißfesten Trägervlies der Folie. Dieser Polyethylen-Copolymer-Film reagiert auf Feuchtigkeit und bietet einen variablen sd-Wert. Die Feuchtigkeit entweicht dadurch in Richtung der niedrigeren Temperatur, so dass die Fuge dauerhaft trockener bleibt.

Befestigt wird TwinAktiv auf drei Arten:

  1. durch Einlegen eines an die Folie angenähten Einputzgitters in den Glattstrich der Laibung, eine illbruck-Entwicklung, die erst kürzlich mit der neuen illbruck Fenster-Einputzfolie Innen auf den Markt gekommen ist.
  2. mit selbstklebendem Butylstreifen oder
  3. durch Verklebung mit der illbruck Nahtpaste oder Festix PU 25.

illbruck TwinAktiv steht in den Breiten 60-80 mm und 70-110 mm zur Verfügung.

Eine Folie statt zwei ist sicherer

Für den Verarbeiter, Planer, Handel und Bauherrn läßt die illbruck TwinAktiv-Folie diverse Vorteile erwarten: Ab sofort muss für die innere wie die äußere Abdichtungsebene nur noch ein einziges Produkt eingesetzt werden. In der Folge sinkt das Risiko von Verwechslung und Einbaufehlern auf der Baustelle. Verarbeiter und Planer haben dadurch höhere Sicherheit gegen auftretende Mängel. Gleichzeitig ist der Aufwand bei Ausschreibung, Einkauf und Lagerhaltung geringer. Zusätzlich bietet die Folie mit ihrer patentierten ausziehbaren Dehnfalte eine variable Breite. Mit nur zwei Breiten könne der Monteur sicher sein - so die Rechnung von illbruck, immer das richtige Produkt im Montagewagen zu haben.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: