Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/0989 jünger > >>|  

Hebeschiebetüren für großzügige Glasfronten

(15.6.2006) Moderne Hebeschiebetüren lassen viel Licht im Haus, ermöglichen ein großzügiges Raumempfinden, stehen für mondäne Fassaden, schaffen einen barrierefreien Übergang zwischen drinnen und draußen und haben inzwischen einen hohen Bedienkomfort sowie eine bemerkenswerte Stabilität. Bereits seit geraumer Zeit erleben Hebeschiebetüren eine gewisse Renaissance; zudem entwickeln Systemgeber und Fensterbauer ganz marktorientiert ihre Angebote kontinuierlich weiter. Finstral beispielsweise erleichtert mit einem neuen Rahmensystem den Einbau von Sicherheitsbeschlägen und die Berücksichtigung gesonderter Fensterfelder. Außerdem wurde für die Konstruktion ein großflächiges Fliegengitter entwickelt.

Architektonisch interessant sind moderne Hebeschiebetüren durch ihre auffallend schmalen Rahmen. Dabei sind sie wesentlich belastbarer als übliche Dreh-Kipp-Türen und eignen sich im Falle von Finstral für großflächige Öffnungen von bis zu 2500 mm x 2500 mm. Mit dem neuen Rahmensystem verspricht das Unternehmen nun noch stabilere und flexiblere Konstruktionsmöglichkeiten, zudem lassen sich auch Fest- und Oberlicht-Kippfelder in die Fensterwand integrieren. Außerdem sind auf die neuen Profile abgestimmte Sicherheitsbeschläge für die Hebeschiebe-Elemente verfügbar, so dass Balkon- und Terrassentüren mit dem gleichen Sicherheitsstandard wie normale Fenster ausgestattet werden können. Gute Dichtigkeitswerte bei der Prüfung auf Luftdurchlässigkeit (Klasse 3 nach DIN EN 12207) sowie Schlagregendichtigkeit (Klasse 7A nach DIN EN 12208) sprechen insgesamt für die technische Ausgewogenheit der Hebeschiebetür-Elemente.

Die schlanken Rahmen benötigen nur eine sehr flache Schwelle, die sich durch ihre thermische Trennung gut in eine wärmedämmende Fassaden-Konstruktion einbinden läßt. Der Bedienungsmechanismus der Hebeschiebeelemente ist einfach: Mit einer Drehung am Griff wird die Tür aus der geschlossenen Position gehoben. Kugelgelagerte Laufrollen sorgen dabei für geräuscharme und leichtgängige Bewegung. In der Standardausführung wird die Tür mit Innengriff in Kombination mit einer außen angebrachten Griffmuschel angeboten. In der Ausführung mit Doppelgriff hat sie ein Profilzylinder-Schloss.

Die neue Finstral-Hebeschiebetür besteht in der Standardausführung aus hochwertigem und strapazierfähigem Kunststoff. Sie entspricht auch in der Farbgebung dem aktuellen Trend zu leichter, transparenter Gestaltung des Wohnumfeldes und ist in allen hellen Finstral-Oberflächen und -Farben erhältlich. Neu dazu gekommen ist die satinierte Holzstruktur "Kirsch". Für besonders hohe Ansprüche an Optik und Wetterbeständigkeit ist die Tür auch mit außen aufgesetzter Aluminiumschale lieferbar, die in vielen RAL- und verschiedenen Metallic-Sonderfarben angeboten werden. Festverglastes Element und Schiebeflügel können mit innen liegenden Sprossen sowie mit einem Sockelprofil ergänzt werden. Ganz neu kann für den sommerlichen Schutz der großflächigen Öffnungen vor Insekten ein horizontal laufendes Fliegengitter eingesetzt werden.

siehe auch:

Kommentar erwünscht:


zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!
Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2014 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)