Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/1052 jünger > >>|  

Paradigma liefert das 10.000ste AquaSystem aus

(23.6.2006) Pünktlich zur Intersolar 2006 freut sich Paradigma Energie- und Umwelttechnik GmbH & Co. KG über ein rundes Jubiläum freuen: am 21. Juni wurde das 10.000ste AquaSystem aus deutscher Fertigung ausgeliefert. Das im Jahr 2004 eingeführte AquaSystem ist bis heute das einzige Solarwärme-System, das ganz ohne Frostschutzmittel funktioniert. Auf der Intersolar präsentiert(e) der Spezialist für ökologische Heizsysteme aus dem badischen Karlsbad zudem seine neuesten innovativen Entwicklungen im Geschäftsfeld Solarthermie.

wasserbasierende Solaranlagen, Wasser basierende Solaranlage, wasserbasierendes Solarwärmesystem ohne Frostschutzmittel, Glykol, ökologische Heizsysteme, Edelstahlregister, Solarthermie, Solarkollektorröhre, Frostschutzgemisch, Regelungseinheit, Warmwasserspeicher, Paradigma, AquaSystem, Kollektoren, Solarkollektor
Schematische Darstellung des AquaSystems aus der Meldung "Solare Wärme für Zwei- bis Acht-Personenhaushalte" vom 26.5.2005

Erst im Mai meldete Paradigma die 1.000.000ste für den deutschen Markt produzierte Solarkollektorröhre. Im Rahmen des Paradigma-Partnertreffens war diese Vakuumröhre symbolisch als Auszeichnung an einen langjährigen Partnerbetrieb verliehen worden. Diese Erfolgsgeschichte setzt Paradigma nun mit dem 10.000sten AquaSystem fort, das einen Tag vor Eröffnung der Intersolar von Paradigma ausgeliefert wurde.

Auch auf der Intersolar steht das AquaSystem, das  Wasser statt des üblichen Frostschutzgemisches verwendet, im Mittelpunkt des Produktionsprogramms von Paradigma. Eine ausgeklügelte Regelungseinheit verspricht auch bei strengem Frost für einen einwandfreien Betrieb. Dies sollen auch die Erfahrungen der letzten beiden Winter belegen. Im Jahr 2005 entwickelte sich das AquaSystem zum Verkaufsschlager. Mehrere Auszeichnungen wie zuletzt der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie verliehene "Bundespreis für hervorragende innovatorische Leistungen für das Handwerk 2006" honorieren die innovative Funktionalität des AquaSystems (siehe Meldung "Paradigma erhält Bundespreis 2006 für AquaSystem" vom 29.3.2006).

zur Erinnerung: Das AquaSystem kann ohne weitergehende Umbauten an eine bestehende Heizungsanlage angeschlossen werden - besonders der bestehende Warmwasserspeicher kann weitergenutzt werden (siehe auch Grafik oben). Eine Aufrüstung mit zusätzlichen Kollektoren, zum Beispiel um neben der Warmwasserbereitung auch die Heizung zu unterstützen, ist jederzeit möglich. Erstmals seit Anfang 2006 können Kollektoren zu Kollektorfeldern bis zu einer Größe von 30 m² zusammengeschaltet werden. Durch die Möglichkeit des stufenweisen Einstiegs ist das AquaSystem für viele Hausbesitzer äußerst attraktiv. Denn sie stehen nicht mehr vor der Entscheidung, direkt die gesamte Heizungsanlage austauschen zu müssen.

Edelstahl statt Kupfer im Solarkollektor und andere Neuvorstellungen

Paradigma ist eigenen Angaben zufolge das erste Unternehmen, dass für seine Solarkollektoren Edelstahlregister entwickelt hat. Bislang werden durchweg Kupferrohre verwendet. Hintergrund dieser Innovation sind die in der jüngsten Vergangenheit enorm gestiegenen Kupferpreise. Da die Verarbeitung von Edelstahl aufwändiger ist, sei dieser Materialwechsel für den Kunden zum heutigen Zeitpunkt aber nun kostenneutral. Paradigma will sich jedoch frühzeitig von den aller Voraussicht nach auch zukünftig deutlich steigenden Rohstoffkosten abkoppeln.

Zum jetzigen Zeitpunkt sind zwei Kollektortypen, die auch für das AquaSystem eingesetzt werden, mit den neuen Edelstahlregistern erhältlich. Für den Kunden soll sich in Sachen Komfort, Kosten und Energieausbeute durch den Wechsel zu Edelstahl nichts ändern.

Weitere Innovationen, die auf der Intersolar erstmals vorgestellt werden/wurden, sind ...

  • ein neues Anschluss-Set, bei dem die Temperaturmessung direkt im Fluid erfolgt und dessen Vor- und Rücklauf eindeutig gekennzeichnet sind, sowie
  • eine optimierte Solarstation mit geringerem Gewicht und einer integrierten Halterung für den Griff des Spüll- und Befüllhahns.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: