Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/1142 jünger > >>|  

Verdeckt liegendes Türband mit integrierter Stromzuführung von Simonswerk

(7.7.2006) Das komplett verdeckt liegende Türbandsystem TECTUS von Simonswerk erlaubt es inzwischen, die Verkabelung einer Tür elegant zu integrieren. "Schon bei der Entwicklung des verdeckt liegenden Bandsystems TECTUS entstand die Idee das Band so zu konstruieren, dass eine unsichtbare Kabeldurchführung möglich ist", erklärt Klaus Peter Bruns als zuständiger Projektleiter.

Stromzuführung, verkabelte Tür, verdeckte Türbänder, verdeckt liegendes Türband, unsichtbare Kabelführung, verdecktes Türbandsystem, Stromführung, Automatische Schließfunktion, elektronische Sicherheitsvorkehrungen,Kabelbrüche

Der Trend der Innenarchitektur geht immer mehr zu einer flächenbündigen Optik. Verdeckt liegende Bänder folgen dieser Designrichtung und die versteckte Stromführung versteht sich als logischer Folgeschritt in diesem Konzept. Damit können, ohne irgendwie improvisieren zu müssen, in Türblätter Eindruck heischende Lichteffekte ebenso integriert werden wie informative LCD-Panels - und viel wichtiger: Automatische Schließ- und Öffnungsfunktionen sowie elektronische Sicherheitsvorkehrungen lassen sich unauffällig verkabeln.

Die Basis für die verdeckte Stromführung bildete bereits das erste TECTUS Band. Mit der Weiterentwicklung der TECTUS Serie verfeinerte Simonswerk die technischen Details mit dem Ziel, für verdeckt liegende Bänder generell eine Stromdurchführung zu ermöglichen. So wurde bereits bei den nachfolgenden dreidimensional verstellbaren Bändern TECTUS TE 510 3D und TECTUS TE 630 3D standardmäßig eine Vorkehrung für eine spätere Kabeldurchführung vorgesehen und bei den Fräsbildern berücksichtigt.

Montage und Wartung

Simonswerk versichert, dass es auch bei einem Öffnungswinkel von 180 Grad nicht zu Kabelbrüchen, Fehlfunktionen oder gar dem Ausfall wichtiger Komponenten kommen könne. "Wir haben viele verschiedene Kabel getestet bis sich das heute eingesetzte Spezialkabel als die optimale Lösung herausstellte", weiß Klaus-Peter Bruns. Mit einem Steckermechanismus soll außerdem gewährleistet werden, dass die Tür problemlos aus- und wieder eingehängt werden kann, ohne Kabel zu durchtrennen.

Übrigens: Das Kabelset kann je nach Bedarf zusätzlich erworben und auch nachträglich eingebaut werden. Durch dieses "Aufrüsten" werden die hohen Belastungswerte der TECTUS Bänder von 100 kg und 200 kg nicht beeinflusst.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: