Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/1270 jünger > >>|  

Geprüfte Abschottungen für Kabel und Rohre

(28.7.2006) So unterschiedlich Elektrokabel und Rohrleitungen in Material und Durchmesser auch sind - bei den in der MBO, den jeweiligen Landesbauordnungen und den in der MLAR definierten brandschutztechnischen Anforderungen an Kabel- und Rohrdurchführungen durch Decken und Wände gibt es grundsätzlich keine Unterschiede. Denn: Alle Durchführungen müssen mit Maßnahmen ausgestattet sein, die, wenn es brennt, Elektrokabel und Rohrleitungen mindestens 90 Minuten lang absolut flammen- und rauchgasdicht verschließen, unabhängig von Material und Ausführung der Decken- und Wandkonstruktion.

Kabelabschottung, Rohrabschottung, Kabel, Rohre, Kabelabschottungen, Abschottungen, Rohrleitungen, Brandschutz, Brandabschottung, Rohrabschottungen, Elektrokabel, Kabeldurchführung, Rohrdurchführung, Rohrdurchführungen, Staudt Brandschutztechnik, Kabeldurchführungen, FRIATEC AG

Mit den Produkten der Staudt Brandschutztechnik der FRIATEC AG (Mannheim) können Elektrokabel- und Rohrdurchführungen (aus Kunststoff oder Metall) verschiedenster Anwendungsbereiche und unterschiedlicher Einbausituationen nach geltenden Vorschriften ausgeführt werden. Staudt verfügt über langjährige Erfahrung auf dem Gebiet des vorbeugenden Brandschutzes und eine Vielzahl von Zulassungsbescheiden.

Zur Abschottung von Elektrokabeln aller Art und Kabeln der Nachrichtentechnik (auch Lichtwellenleiter) hat Staudt eine Reihe von mechanisch stabilen Abschottungen entwickelt, die nach DIN 4102-9 der Feuerwiderstandsklasse S 90 entsprechen und allesamt eine DIBt-Zulassung haben.

Kabel-Hartschott-Brandschutzlösungen

Das Kabelschottsystem Staudt-TROMEX, bestehend aus Brandschutzmörtel, sind universell einsetzbare Brandschutzvorrichtungen für große Öffnungen in Massiv-Wänden und -Decken und leichten Trennwänden. Mit Bestückung der Reserveräume durch Nachinstallationskeile ist auch die Möglichkeit der Nachbelegung gegeben.

Für Bereiche mit hohen Reinheitsanforderungen wurde der Staudt-Brandschutzkitt entwickelt. Er kommt verarbeitungsfertig auf die Baustelle und verspricht eine schnelle Inbetriebnahme. Für Einzelkabeldurchführungen oder für schwer zugängliche Stellen ist der Kitt auch in Kartuschen erhältlich. Ein Installationskanal-Set rundet das Brandschutzkittangebot ab.

Für Leer- und Reserveöffnungen (ohne Leitungsbelegung) gibt es das Staudt-Brandschutzkissen, das ebenfalls S 90 entspricht. Es kann sowohl mit dem Brandschutzmörtel als auch mit dem Brandschutzkitt kombiniert werden.

Kabel-Weichschott-Brandschutzlösungen

Weich- und Kombischotts S 90, System Hensel, bestehend aus Steinwolleplatten mit Dämmschichtbildner oder Ablationsbeschichtung für große Öffnungen in Massiv-Wänden und -Decken und leichten Trennwänden. Die Weichschotts bestehen aus Mineralfaserplatten und dazugehöriger Beschichtung. Bei den Staudt-Deckenschotts sind Nachinstallationen mit bis zu 60 Prozent der Schottöffnung möglich. Die Kombiweichschotts für Wand und Decke sind für die gemeinsame Belegung mit Kabel sowie mit Kunststoffrohren und nicht brennbaren Rohren gemäß Zulassung vorgesehen.

Kabel-Modulschotts

Abgerundet wird das Staudt-Brandschutz-Angebot für Elektrokabel durch Modulschotts der Feuerwiderstandsklasse S 30 - S 90 nach DIN 4102-9. Alle Modul-Bausteine (Blöcke, Stopfen, Rechteckbox, Rundbox) bestehen aus im Brandfall intumeszierenden Produkten. Die Modul-Brandschutzmasse ist die schnelle Kabelabschottung (S 90) bis zu 16 mm Durchmesser und fungiert in den Modulschotts-Fertigprodukten als Fugenfüller. Genauso schnell, aber mit bis 200 x 200 mm Rohbauöffnung und einem Durchmesser von bis 200 mm der Kernbohrung, kann mit dem Modul-Brandschutzschaum abgeschottet werden.

Rohrabschottungen

Mit den Brandschutzmanschetten FRIASEAL für Kunststoffrohre und FRIASEAL- MABAMAX für Stahl- und Gussrohre mit Armaflex-Isolierung, können Wand- und Deckendurchführungen optimal hinsichtlich der geltenden Brandschutz-Vorschriften ausgeführt werden. Die Brandschutzmanschetten bestehen aus einem Edelstahlband mit einer intumeszierenden Brandschutzeinlage. Es gibt sie in Varianten für den direkten (ES) und nachträglichen (VS) Einbau. Die kompakte Bauweise ermöglicht den montagefreundlichen Einbau auch in engen Bausituationen. Die FRIASEAL-BSM für Kunststoffrohre entsprechen der Feuerwiderstandsklasse nach DIN 4102-11: Einbau in Wänden R 90 sowie Einbau in Decken R 90 oder R 120. Die FRIASEAL-MABAMAX-BSM entsprechen R 90 bzw. R 60.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: