Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/1299 jünger > >>|  

Sharp erweitert sein Angebot an Dünnschicht-Solarmodulen

(2.8.2006) Auf der Intersolar 2006 präsentierte Sharp mit dem NA-801WP und dem NA-851WP zwei neue schwarze Dünnschicht-Standardmodule. Das NA-801WP verfügt über eine maximale Ausgangsleistung von 80 Watt und einen Wirkungsgrad von 7,6 Prozent. Das 85 Watt starke NA-851WP besitzt eine Moduleffizienz von 8 Prozent. Beide Module wiegen 18 Kilogramm bei einer Größe von 1.129 mal 934 mal 46 Millimeter.

Photovoltaik, Solarmodule, Solarzelle, Dünnschicht-Solarmodule, Dünnschicht-Solarmodule, Solarmodul, Solarzellen, Thin-Film Tandem Solarzelle, Dünnschicht-Standardmodule, amorphe Siliziumzelle, mikrokristalline Siliziumzellen, Dünnschichtmodule, Sharp Lumiwall

Die Dünnschichttechnologie von Sharp basiert auf sogenannten Thin-Film Tandem Solarzellen. Dabei werden amorphe und mikrokristalline Siliziumzellen gemischt und kommen mit einer Zellstärke von nur zwei Mikrometern aus. Diese mikromorphen Dünnschichtzellen brauchen mit 0,4 Gramm pro Watt-Peak wesentlich weniger Silizium als herkömmliche kristalline Solarzellen (circa 10-12 Gramm pro Watt-Peak).

Im Vergleich zu herkömmlichen amorphen Dünnschichtmodulen versprechen die Sharp Module einen höheren Ertrag pro Fläche und sollen bei hohen Temperaturen und diffusem Licht mehr Leistung pro Watt als herkömmliche kristalline Module erzeugen. Die Tandem-Zellstruktur ermöglicht zudem einen hohen Grad an Transparenz und macht sie optimal für den Einsatz an Fassaden und Wintergärten.

Neben den beiden neuen Dünnschichtmodulen bietet Sharp auch ein semitransparentes Dünnschichtmodul mit einer Lichtdurchlässigkeit von 10 bis 15 Prozent und einer Maximalleistung von 33 Watt an. Komplettiert wird die Dünnschicht-Familie des Unternehmens durch die Sharp Lumiwall LN-H1W, eine bemerkenswerte Verbindung von transparenten Solarzellen und Hochleistungs-LEDs in einem Panel - Hier ein Anwendungsbeispiel:

Die hier ebenfalls zum Einsatz kommenden Thin-Film Tandem Solarzellen von Sharp gewährleisten eine Transparenz des Moduls, durch das tagsüber das natürliche Sonnenlicht durchscheinen kann, während die Solarzellen gleichzeitig Strom erzeugen. Über eine Batterie wird diese Energie nachts an die integrierten LEDs abgegeben, die mit 40.000 Stunden eine deutlich höhere Lebensdauer als herkömmliche Lampen (1.000 bis 12.000 Stunden) haben. Die Sharp Lumiwall ist überall da einsetzbar, wo transparente Decken oder Wände gebraucht werden und bei Dunkelheit Beleuchtung notwendig ist.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: