Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/1311 jünger > >>|  

Magnetbodenbeläge und umweltfreundliche E.V.A.-Schwerbeschichtung für Bodenbeläge

(3.8.2006) Das mag-back Verlegesystem der magnetischen Bodenbeläge von PIKUMAG beruht auf permanenten Magnetismus, also der kontinuierlichen Anziehungskraft zwischen dem magnetisierten Ferrit in der Bodenbelagsrückseite und dem eisenhaltigen Untergrund. Wenn z.B. Doppelbodenelemente mit Stahlblechoberseite zum Einsatz kommen, ist damit der ideale Unterboden für Teppichfliesen oder Bahnen mit Magnetbeschichtung geschaffen. Dank der natürlichen Anziehungskraft zwischen beiden Komponenten haften die Beläge sicher und fest auf dem Boden:

Die Magnetbodenbeläge entsprechen den Liegeeigenschaften eines verklebten oder haftfixierten Bodenbelags, sind aber bei der Renovierung problemlos aufzunehmen und wieder neu zu verlegen. Schmutz, Lärm und lange Ausfallzeiten gehören damit der Vergangenheit an.

Die Bodenbeläge werden beim Lohnveredler PIKUMAG wie üblich als Halbfertigprodukte angeliefert. Zur Stabilisierung werden sie statt mit Bitumen-, PVC- oder APO-Beschichtung mit einer Rückenkonstruktion aus umweltfreundliche E.V.A. (Ethylenvinylacetat als Bindemittel) und Ferritpulver versehen. Diese Mischung wird einem starken Permanentmagnetfeld ausgesetzt, in dem sich die Ferritteile ausrichten und magnetische Eigenschaften annehmen. Die Magnetisierung der Ferrite ist anisotrop, d.h. nur in einer Richtung wirksam, zur Bodenbelagsrückseite. Damit sei nachweislich sichergestellt, dass weder Mensch noch Geräte beeinflusst werden.

nicht magnetisch aber schwer

Neben dem mag-back Verlegesystem bietet PIKUMAG auch eine umweltfreundliche Schwerbeschichtung für selbstliegende Bodenbeläge: Diese smart-back E.V.A. Beschichtung basiert wie der Name schon sagt auf E.V.A. als Bindemittel und wird in dieser Variante mit nichtrostendem Eisenpulver gefüllt. Die Besonderheit ist neben der Umweltfreundlichkeit vor allem die brandhemmende Wirkung durch die eingesetzen Eisenpartikel. Durch die geringe Aufbauhöhe dieser Beschichtung lassen sich smart-back-Fliesen oder Platinen mit Bahnenware (z.B. TR-Rücken) kombinieren. Eine beliebte und oft praktizierte Variante ist die Verlegung von Fliesen oder Platinen auf Doppelbodentrassen in Flurbereichen und Bahneware in den angrenzenden Räumen. Im Objektbereich werden die smart-back-Fliesen oder Platinen auf herkömmliche Weise haftfixiert.

Beide Beschichtungsvarianten smart-back und mag-back werden sowohl in den Fliesenformaten 50x50cm, 60x60cm, 100x100cm als auch als selbstliegende Bahnenware in 2 Meter Breite angeboten.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: