Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/1372 jünger > >>|  

Die IKK geht nach Stuttgart - die Aussteller bleiben in Nürnberg

  • Neue internationale Fachmesse "Chillventa Nürnberg" vom 15. bis 17. Oktober 2008

(10.8.2006) "Die IKK verlässt nach der diesjährigen Veranstaltung Nürnberg, wir Aussteller bleiben!" So lautet die Antwort der "Ausstellerinitiative pro IKK" auf die Entscheidung der IKK Wirtschafts- und Informationsdienste GmbH (ehemals VDKF GmbH) vom 26. Juli 2006. An diesem Tag hatte der VDKF e.V. seinen Entschluss bekannt gegeben, die Fachmesse IKK nicht mehr an ihrem langjährig erfolgreichen Standort in Nürnberg zu veranstalten.

Bereits heute steht fest: Für Investitionsgüter und Dienstleistungen der Kälte- und Klimawirtschaft soll es weiterhin ein internationales Fachangebot in Nürnberg geben. Dies haben einstimmig alle Beteiligten der ehemaligen Ausstellerinitiative pro IKK bereits einen Tag nach der Entscheidung in Frankfurt beschlossen. Die NürnbergMesse wurde mit der Ausarbeitung eines neuen Messekonzeptes beauftragt, das unter dem Namen "Chillventa Nürnberg" ab 2008 - erstmals vom 15. bis 17. Oktober - im zweijährigen Turnus in Nürnberg stattfinden wird (also immer im NICHT-ISH-Jahr).

Der Verwaltungsrat des VDKF e.V., Bonn, hat die Entscheidung der IKK Wirtschafts- und Informationsdienst GmbH mitgetragen, die Fachmesse IKK nach 26 Jahren nicht mehr in Zusammenarbeit mit der NürnbergMesse am anerkannten Messestandort Nürnberg durchzuführen. Stattdessen wurde angekündigt, die IKK ab dem Jahr 2007 in die Sanitär, Heizungs- und Lüftungsmesse ISH am Standort Frankfurt zu integrieren. 2008 soll dann im jährlichen Wechsel erstmals Stuttgart die IKK als neue Messegesellschaft durchführen.

Die ausstellende Wirtschaft und namhafte Branchenorganisationen sehen sich mit dieser Entscheidung des VDKF in ihrem intensiven, monatelangen Bemühen enttäuscht, mit der Ausstellerinitiative pro IKK geeignete Rahmenbedingungen zu schaffen, die Zukunft der IKK langfristig zu sichern. Dazu zählen als entscheidende Faktoren der Zweijahresrhythmus und der unumstrittene Standort Nürnberg. Weiterhin konnte zu keinem Zeitpunkt das echte Bemühen der IKK GmbH erkannt werden, in den Vertragsverhandlungen mit der Messe Nürnberg über einen neuen Vertrag für die Durchführung der IKK eine für beide Seiten tragbare Lösung finden zu wollen.

In der jetzt getroffene Entscheidung des VDKF, die Messemarke "IKK" möglichst gewinnbringend an gleich zwei Messegesellschaften zu vermarkten, ohne in erster Linie auf das scharfe Profil dieser Fachmesse zu achten und deren Weiterentwicklung anzustreben, sieht sich die Ausstellerinitiative pro IKK bestätigt, dass es nicht mehr um die Fachmesse der Kälte- und Klimabranche, sondern in erster Linie um Inhaberinteressen geht. Die Ausstellerinitiative erklärt daher die Gespräche mit dem VDKF bzw. der IKK GmbH für gescheitert.

Ausstellerinitiative jetzt "Ausstellerkreis Chillventa Nürnberg"

Aus diesem Grund hat die Ausstellerinitiative bei einer Zusammenkunft am Donnerstag, 27. Juli 2006 entschieden, ihre Arbeit unter neuen Vorzeichen fortzusetzen. Die Ziele der Resolution vom 26. April 2006 werden dafür im Kern weiterhin verfolgt.

In einem ersten Schritt entstand ein Basiskonzept für eine neue Idealmesse. Die Messe Nürnberg wurde als langjähriger Partner der Branche angefragt, mit der Ausarbeitung dieses modernen Konzeptes in aktiver Zusammenarbeit mit der Industrie, dem Handel, Verbänden und Bildungseinrichtungen der Kälte- und Klimawirtschaft zu beginnen. Die NürnbergMesse kommt diesem Wunsch nach eigenen Angaben gerne ab 21. Oktober nach (bis dahin befindet sie sich mit dem Veranstalter der IKK in einem Vertragsverhältnis) und stellt ihrerseits dafür den neuen Messenamen "Chillventa" zu Verfügung. Der neue Name der Ausstellerinitiative lautet daher konsequenterweise ab sofort "Ausstellerkreis Chillventa Nürnberg".

Die nächsten Schritte in Richtung Chillventa Nürnberg 2008

Aus den Reihen des Ausstellerkreises hat sich noch während der Sitzung ein Messebeirat aus Ausstellern und Verbandsrepräsentanten konstituiert, der die weitere Kommunikation und alle folgenden Arbeiten koordinieren wird. Er trifft sich noch im September zu seiner ersten Arbeitssitzung. Außerdem sind weitere potentielle Aussteller eingeladen, sich dem Ausstellerkreis Chillventa Nürnberg für die neue internationale Fachmesse der Kälte- und Klimawirtschaft in Deutschland anzuschließen. Werner Rolles, Koordinator des Ausstellerkreises Chillventa Nürnberg betonte, dass die Befürchtungen so mancher Aussteller unbegründet seien, sich 2008 in Deutschland zwischen zwei Fachmessen entscheiden zu müssen. "Auch wenn zwei Messen angekündigt werden, gehen wir davon aus, dass nur eine stattfinden wird - und das ist die Chillventa in Nürnberg."

Zum Ausstellerkreis Chillventa Nürnberg zählen im Augenblick folgende Firmen und Branchenorganisationen (Stand Anfang August 2008):

AIRWELL - ACE Klimatechnik GmbHAL-KO Therm GmbHVerband der Europäischen Hersteller von Kälteverdichtern und Regelgeräten (ASERCOM)Axair GmbHBitzer Kühlmaschinenbau GmbHBock Kältemaschinen GmbHCarrier GmbH & Co.KGChristof Fischer GmbHClimaveneta Deutschland GmbHCopeland GmbHDaikin Airconditioning Germany GmbHDeutscher Kälte- und Klimatechnischer Verein DKVebm-papst GmbHFachinstitut Gebäude-Klima e.V. (FGK)Hans Güntner GmbHIlkazell Isoliertechnik GmbHInformationszentrum Wärmepumpen und Kältetechnik e.V. (IZW)Kriwan Industrie-Elektronik GmbHKüba Kältetechnik GmbHLG Electronics Deutschland GmbHMTA Deutschland GmbHReiss Kälte-Klima GmbH & Co.KGRosenberg Ventilatoren GmbHRobert Schiessl GmbHStulz GmbHTEKO Gesellschaft für Kältetechnik mbHVDMA-ALTTh. Witt Kältemaschinenfabrik GmbHWurm Systeme GmbH & Co.KGYork Deutschland GmbHZiehl-Abegg AG (Wegen der Urlaubssituation sollen noch einige zu erwartende Bestätigungen von Zusagen ausstehen.)

Für weitere Informationen kann eine E-Mail an info@ausstellerkreis-chillventa.de gesendet werden.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: