Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/1459 jünger > >>|  

Bildverarbeitung: Adobe Photoshop CS2 in Architektur und Bauwesen

(23.8.2006) Adobe Photoshop - viele denken hier sofort an den Einsatz in Fotografie und Design. Aber Adobe Photoshop ist mittlerweile auch in vielen anderen Bereichen - von der Medizin bis hin zur Forschung - als Quasi-Standard etabliert, wenn es um das Thema Bildbearbeitung geht. Und nicht zuletzt in Architektur und Bauwesen ergänzt Photoshop die klassischen Applikationen wie z.B. CAD und 3D-Programme. Zum Ausprobieren gibt es eine voll funktionsfähige 30-Tage-Testversion.

Seit vielen Jahren hat sich Photoshop und das entsprechende Datenformat PSD als Standard in der Bildbearbeitung durchgesetzt und ist mittlerweile auch Teil der Ausbildung in vielen Hochschulen. Gerade bei komplexen Bildmontagen von CAD-Renderings mit Realaufnahmen ist Photoshop in seinem Element. Daneben wird das Thema "Marketing in eigener Sache" gerade für Architekten immer wichtiger - von der Werk-Dokumentation bis hin zum Wettbewerbsbeitrag. Bilder müssen gesichtet und bearbeitet, Plakate oder Baustellenschilder gestaltet und gedruckt werden, und das meistens unter hohem Zeitdruck. Gerade hier kann Photoshop dem Architekten mit leistungsstarken Funktionen bei der täglichen Arbeit unterstützen.

In diesem Beitrag geht es nun einige Funktionen von Adobe Photoshop CS2, die gerade im Bereich Bauwesen zum Tragen kommen.

Adobe Bridge für die Archivierung

Durch die Digitalfotografie ist das Erstellen von Bildmaterial so leicht wie noch nie. Der Nebeneffekt ist eine Bilderflut, die geordnet und verwaltet werden will. Hier setzt Adobe Bridge an. Bridge ist eine eigenständige Applikation und Bestandteil von Adobe Photoshop CS2. Ähnlich wie der Dateibrowser aus früheren Photshop-Versionen erlaubt Bridge das Sichten und Verwalten von Bilddaten. Die Funktionen von Bridge gehen aber weit darüber hinaus. Die Vorschaubilder können stufenlos vergrößert und in verschiedenen Ansichtsmodi dargestellt werden. Alle Metainformationen wie z.B. die Kameradaten sind jederzeit sichtbar.

Besonders wichtig und hilfreich ist das Arbeiten mit Stichwörtern, die selber angelegt und Bildern zugeordnet werden können. Über eine Suchfunktion können dann die Bilder anhand der Stichwörter jederzeit wieder gefunden werden, entweder in einem oder mehren Verzeichnissen. Praktisch ist außerdem der direkte PDF-Export einer Bildauswahl. Hierbei wird eine kompakte PDF-Datei erzeugt, die dann jeder mit Adobe Acrobat oder dem kostenlosen Adobe Reader betrachten kann.

Panoramafunktion

Dieses Problem kennt wahrscheinlich jeder Planer. Für die Visualisierung eines Entwurfes benötigt man die Gesamtansicht einer Fassadenfront. Oftmals gelingt dies nicht mit einer einzigen Aufnahme. Hier hilft die Panoramafunktion von Photoshop CS2 weiter.

Aus mehreren Einzelbildern (Bild), die man idealweise mit einem Stativ erstellt, setzt Photoshop eine Gesamtansicht zusammen, perspektivische Verzerrungen und Belichtungsunterschiede können bei Bedarf zusätzlich korrigiert werden.

Fluchtpunktwerkzeug (siehe auch Eingangsbild)

Vermutlich für Architekten und Bauleute eines der faszinierensten neuen Werkzeuge in Adobe Photoshop CS2 ist das Fluchtpunktwerkzeug. Es ermöglicht das Arbeiten innerhalb eines frei definierten perspektivischen Rasters. Bildkorrekturen, die vorher nur unter großem Aufwand möglich waren, gehen jetzt mit sehr viel mehr Leichtigkeit von der Hand. Effekte, wie z.B. die optische Verlängerung von Gebäuden oder Bauteilen zur Überprüfung einer entsprechenden Wirkung, sind recht problemlos möglich. Sehr interessant auch die Möglichkeit, Objekte aus der Zwischenablage wie z.B. Schriftzüge oder andere grafische Elemente, perspektivisch korrekt montieren zu können.

Blendenkorrektur gegen stürzende Linien

Ein neues Mitglied bei den Photshop-Filtern ist die Blendenkorrektur. Probleme, die sich bei der Fotografie auf Grund des Objektives ergeben, lassen sich hiermit beheben. Ein Problem tritt gerade bei der Architekturfotografie häufig auf: stürzende Linien. Durch zwei Transformationsregler für die horizontale und vertikale Perspektive lässt sich entsprechende Makel schnell beheben.

Übrigens: Eine voll funktionsfähige 30-Tage-Testversion ist verfügbar unter adobe.com/go/tryphotoshop_de

siehe auch:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: