Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/1480 jünger > >>|  

Enigma 825 - schwebendes Licht von Louis Poulsen für sehr hohe Räume

(28.8.2006) Die Enigma Pendelleuchte kam im Jahre 2003 auf den Markt - als eine verkleinerte Ausführung des ursprünglichen Entwurfs von Shoichi Uchiyama, eine Pendelleuchte für große Räume zu schaffen, die hoch aufgehängt werden sollte. Diese ursprüngliche Idee des japanischen Designers wird jetzt unter dem Namen "Enigma 825" lanciert.

Pendelleuchte Enigma 825, Louis Poulsen, Enigma Pendelleuchte, Lichttechnik, Licht, Pendelleuchten, technische Leuchte, dekorative Leuchten

Enigma 825 wirkt trotz der sieben Schirme, von denen der größte einen Durchmesser von 825 cm hat, leicht und unaufdringlich. Schwebend elegant passt sich die Leuchte so ziemlich allen architektonischen Stilrichtungen an.

Die Lichttechnik der kleinen Enigma Leuchte wurde unverändert übernommen. Enigma 825 strahlt das Licht teils indirekt ab, indem es von den Schirmen reflektiert wird, teils aber auch direkt über den eingebauten Reflektor, der das Licht weich und diffus durch die matten Schirme in den Raum leitet. Die Enigma verbindet dabei japanische Beleuchtungskultur und das grundlegende Konzept aller Leuchten von Louis Poulsen Lighting - nämlich blendfreies, angenehmes Licht.

Enigma 825 wurde für hohe Räume geschaffen. Die Anordnung der Schirme verhindert eine direkte Blendung durch das Leuchtmittel, HIT CDM-T elite HF. Dieses Leuchtmittel zeichnet sich durch eine optimale Farbwiedergabe aus. Die Farben des Raumes werden naturgetreu wiedergegeben, das Licht wirkt angenehm auf die Menschen, die sich dort aufhalten.

Die sieben Schirme sind an dünnen Stahlseilen befestigt. Genau wie die Schirme der Enigma 425 besteht die Oberseite der Schirme matt beschichtetem Acryl, um das nach oben gerichtete Licht diffuser zu verteilen. Die Unterseiten sind blank.

Shoishi Uchiyama: ”Der rote Faden bei meiner Planung von Beleuchtungslösungen für den Wohnbereich ist weiches Licht durch indirekte Beleuchtung statt direkte Beleuchtung mit Hilfe von Leuchtstofflampen. Mein Ziel ist es, durch meine Entwicklung und Planung ein weiches, blendfreies Licht zu kreieren, eine variiernde Lichtintensität, Schönheit in der Abstufung und ein angenehmes Licht, dass dem Menschen ein Gefühl von Behaglichkeit vermittelt.”

Anwendungsbereiche der Enigma 825 sind große hohe Räume in z.B. Kirchen, Foyers oder Restaurants.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: