Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/1530 jünger > >>|  

80 Jahre Eisenoxide für Farbe im Alltag

(5.9.2006) Seit 80 Jahren bringen Eisenoxidpigmente von LANXESS Farbe in den Alltag. Bayferrox- und Chromoxidpigmente zur Einfärbung verschiedenster Produkte, wie z.B. Betonteile, Dachsteine, Farben und Lacke, Kunststoffe, Papier sowie Spezialpigmente für Toner und andere Anwendungen haben sich im Verlauf der Jahrzehnte etabliert. Grund genug für die Business Unit Inorganic Pigments, dieses Jubiläum mit einem Festakt gemeinsam mit Kunden und Gästen aus Politik und Wirtschaft in Krefeld-Uerdingen zu begehen. In den vergangenen 80 Jahren wurden elf Millionen Tonnen Eisenoxide an Kunden in aller Welt geliefert. Während der Geburtstagsfeier wurde ein Gebinde ausgelagert und damit die Schallmauer symbolisch durchbrochen. In übliche 25 Kilogramm-Säcke verpackt und aneinander gelegt, würde dies eine Strecke von etwa 264.000 Kilometern ergeben - mehr als sechseinhalb Mal um die Erde.

Der Leiter des Anilinbetriebes der Chemischen Fabriken Weiler ter Meer in Uerdingen, Julius Laux, suchte in den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts nach Anwendungsmöglichkeiten von Eisenoxidschlämmen, die bei der Anilinproduktion als Abfälle anfielen. 1925 entdeckte Laux, dass in Gegenwart von Salzlösungen Oxide mit höherer Farbstärke entstehen, die sich hervorragend als Pigmente eigneten. Nur rund eineinhalb Jahr lagen zwischen Entdeckung und Start der Produktion. Was 1926 mit einem Absatz von 1.200 Tonnen begann, wurde rasch zur Erfolgsgeschichte. Schon 1927 wurden über 5.000 Tonnen Eisenoxide verkauft.

Bereits kurze Zeit später hatten sich synthetische Eisenoxide einen festen Platz im Markt erobert und wurden vor allem zur Einfärbung von Linoleum, Lacken und Baustoffen eingesetzt. In den 60er Jahren stieg die Jahresproduktion auf über 100.000 Tonnen an. Außerdem begann die Produktion von mikronisierten Pigmenten. Diese "M-Typen" lassen sich beispielsweise in Lackformulierungen gleichmäßig dispergieren. Auch in der Baustoffindustrie sind die Vorteile der Eisenoxidpigmente gefragt: Mit hoher Farbstärke, Dauerhaftigkeit und Wetterbeständigkeit lassen sich Dach-, Betonpflastersteine und Asphalt attraktiv und nachhaltig gestalten.

Weltweite Dachmarke Bayferrox

1975 bekamen die Eisenoxide aus Uerdingen ihren eigenen Namen: Bayferrox wurde die wichtigste weltweite Dachmarke für diese Pigmente. Die Produkte lassen einen hohen Qualitätsstandard erwarten und können einfach und umweltgerecht verarbeitet werden.

"Die wohl bedeutendste Weiterentwicklung unserer Produkte war die Einführung der Mikrogranulate in den 90er Jahren. Sie ermöglichen eine staubarme Handhabung und sind frei fließend zu dosieren", erläutert Wolfgang Schmitz, Leiter der Business Unit Inorganic Pigments.

Standen 1931 noch 25 Farbtöne zur Verfügung, so umfasst das aktuelle Sortiment mehr als 100 Farbnuancen. Um die Anwendung speziell im Baubereich zu vereinfachen, hat LANXESS eine aus sechs Grundfarben bestehende Farbpalette für additives Farbmischen entwickelt. Die für LANXESS wichtigsten Abnehmer von synthetischen Eisenoxidpigmenten sind heute die Bauindustrie, gefolgt von der Farben- und Lackindustrie sowie die Kunststoff- und Papierindustrie. Mit einer Produktionskapazität von rund 300.000 Tonnen im Jahr ist LANXESS einer der weltweit führenden Hersteller von synthetischen Eisenoxiden.

"Zu unserer Eisenoxid-Markenpalette gehören außerdem die technischen Oxide Bayoxide, thermisch hoch stabile Pigmente des Sortiments Colortherm sowie die Spezialität Bayscape, das sind mit Eisenoxiden gefärbte Holzschnitzel für die umweltverträgliche Garten- und Landschaftsgestaltung als farblich vielfältiger Ersatz für Rindenmulch", so Schmitz.

siehe auch:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: