Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/1543 jünger > >>|  

Neue Druckerhöhungsanlagen Hydro MPC von Grundfos

  • hygienische Trinkwasserversorgung mit hoher Netzdruckkonstanz

(7.9.2006) "Hydro MPC" heißt die neue Druckerhöhungsanlage von Grundfos. Das Kürzel MPC steht programmatisch für "Multi Pump Controller": Jede der bis zu sechs Pumpen ist einzeln per Datenbus ansteuerbar. Hydro MPC-Anlagen verfügen damit über eine netzschonende Konstantdruckreglung; Druckschläge beim An- und Abfahren sollen der Vergangenheit angehören.

Druckerhöhungsanlage, Trinkwasseranlage, Druckerhöhung, Grundfos, Multi Pump Controller, Sanitärtechnik, Druckerhöhungsanlagen, Pumpe, Trinkwasserverordnung

Eine serielle Anbindung via Ethernet ermöglicht die Abbildung des Anzeigedisplays auf einem externen PC inklusive aller Funktionen zur Bedienung und Steuerung, bei Verwendung des Internet-Explorers: Die Daten der Hydro MPC-Steuerung werden nämlich über einen integrierten Webserver kommuniziert. - Die Anlage kann sozusagen per PC fernbedient werden, als stünde man direkt vor der Anlage.

Neben den schon bekannten Druckerhöhungsanlagen erfüllen auch die Hydro MPC durch konstruktive und konzeptionelle Detaillösungen alle Vorgaben der aktuellen Trinkwasserverordnung (TrinkwV) bzw. der VDI 6023.

Alle Pumpen haben innerhalb der Anlage die gleiche Priorität und unterliegen dem FIFO-Pumpentausch und Pumpentest. Mit diesem Prinzip (First in/First out) ist sichergestellt, dass alle eingebauten Pumpen die gleiche Betriebszeit aufweisen und es zu keiner Stagnation des Wassers kommen kann.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: