Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/1742 jünger > >>|  

Salzkristallisationen an Gebäuden - was kann ich tun?

  • Neue praxisorientierte berufliche Weiterbildung der Fachhochschule Potsdam

(19.10.2006) Störende weiße Salzkristallisationen, ob nun an historischen oder an modernen Gebäuden, bedeuten für Architekten, Bauingenieure und Restauratoren häufig weit mehr als ein bloßes Ärgernis. Die Salzschäden beeinträchtigen nicht nur die Optik eines Gebäudes, sondern vor allem auch die Haltbarkeit der Baumaterialien - und stellen damit letztlich eine Gefahr dar.

Salzkristallisation, Salzschäden, Salzbelastung, Ausblühung, Salzkristalle, Salzschaden, Ausblühungen, Restaurierung, Sanierung
Bild von der Chemischen Fabrik Harold Scholz aus dem Bericht "Feuchte-Regulierungsputze bei nassen Mauern und Wände" vom 9.10.2006
  • Die Entstehung von Salzschäden und die daraus resultierenden Schadensprozesse,
  • existierende Messverfahren zur Bestimmung einer Salzbelastung sowie
  • wirksame Methoden zur Entfernung der Salze

... sind Themen der zweitägigen Weiterbildung "Praxisorientierte Salzanalyse" (9. und 10. Februar 2007) des Studiengangs Restaurierung und der Zentralen Einrichtung Weiterbildung der Fachhochschule Potsdam. Die Teilnehmer sollen theoretisches Wissen erwerben und gemeinsam mit den Lehrenden Proben analysieren, die sie - und das ist eine Besonderheit der Veranstaltung - selbst mitbringen können und deren Ergebnisse im Seminar diskutiert werden. Die anwendungsorientierte Konzeption der Weiterbildung ermöglicht den Teilnehmenden, die neu gewonnenen Kenntnisse auf die eigene Berufsarbeit zu übertragen und in der Praxis anzuwenden.

Die Veranstaltung unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Steffen Laue, Studiengang Restaurierung der FH Potsdam, richtet sich an Architekten, Bauingenieure und Restauratoren, die mit der Problematik von Salzen an Gebäuden konfrontiert sind. Die Weiterbildung ist nach dem Berliner Bildungsurlaubsgesetz und der Bildungsfreistellungsverordnung im Land Brandenburg anerkannt.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: