Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/1746 jünger > >>|  

Neue Akustikdeckenplatten von Rigips mit sechseckigem Lochbild

(19.10.2006) Mit der Gyptone Sixto 60 ergänzt Rigips sein Sortiment um eine akustisch wirksame Deckenplatte mit einem sechseckigen Lochdesign. Das nach der Montage sichtbare wabenförmige Lochbild soll für "optisch extrem ansprechende" Tiefen- und Lichtreflexionen sorgen - schließlich wurde die Gyptone Sixto 60 laut Rigips von "Designern für Designer" entwickelt.

Für die neue Platte Sixto 60 aus dem Gyptone-Programm hat sich der Hersteller etwas Besonderes einfallen lassen: Um den hohen Designanforderungen moderner Innenausbauprojekte entsprechen zu können, wurde ein internationales Designerteam mit der Entwicklung des neuen Lochdesigns beauftragt. In Vorstudien seien verschiedene Lochdesigns erarbeitet und die Designstudien im Rahmen einer eigens aufgesetzten Marktforschungsuntersuchung Architekten zur Bewertung vorgestellt worden. Im Rahmen dieses Rankings wurde Gyptone Sixto 60 als bestes Lochdesign ausgewählt.

Die Platten besitzen eine hochwertige, weiße Acrylfarbbeschichtung, die einen Lichtreflexionsgrad von 70% garantiere. Damit kann "Gyptone Sixto 60" für helle, freundliche Räume mit guten Lichtverhältnissen sorgen. Wird im Laufe der Zeit ein Neuanstrich erforderlich, so könne dieser mit einer weichen Rolle aufgebracht werden. Diese einfache Form der Oberflächenaktualisierung verspricht eine hohe Langlebigkeit und Wirtschaftlichkeit der Gyptone Sixto 60-Platten. Sie können im Übrigen in allen Räumen eingesetzt werden, in denen die Luftfeuchte 70% nicht übersteige.

Durch das Angebot vieler unterschiedlicher Designs, Formate und Montagesysteme will Rigips Planer und Architekten dabei unterstützen, kreative Ideen und durchgängige Gestaltungskonzepte umzusetzen, ohne dass Kompromisse bei der Akustik in Kauf genommen werden müssten. Auch die neue Akustikdeckenplatte steht neben ansprechendem Design für einen hohen Schallabsorptionsgrad, eine hochwertige Oberfläche, Brandschutzsicherheit und gute bauphysikalische Eigenschaften. Durch die Kombination mit ungelochten Gyptone-Platten bietet Rigips die Möglichkeiten einer differenzierten Deckengestaltung.

Raumakustik, Akustikdecken, Akustikdeckenplatten, Akustikdecke, Akustikdeckenplatte, akustisch wirksame Deckenplatte, Lochbild, Deckengestaltung, Deckenverkleidung, abgehängte Decke

Gyptone-Deckenplatten von Rigips sind in einem Format von ...

  • 625 x 625 x 12,5 mm oder
  • 600 x 600 x 12,5 mm (L x B x H) erhältlich.

Die Platten sind Herstellerangaben zufolge nicht brennbar gemäß der Baustoffklasse A2, DIN 4102, Teil 1. Sie werden in Sicht-Schienen-Konstruktionen oder verdeckt montiert. Je nach gewünschter Ausführung stehen folgende Varianten zur Verfügung:

  • Die A-Kante (scharfkantig) erlaubt die Einlage in 15 mm bzw. 24 mm Schienenkonstruktionen.
  • Die Kante E 15, eine vertiefte Kante, ist geeignet für die halbverdeckte Montage in 15 mm Schienenkonstruktionen und
  • die Kante D1 erlaubt die verdeckte Montage.

siehe auch:

Kommentar erwünscht:


zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!
weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2014 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)