Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/2001 jünger > >>|  

Multifunktionsspeicher mit der Option zur Trinkwassererwärmung

Schichtspeicher, Warmwasserbereitung, Thermohydraulikzylinder(30.11.2006) Das Prinzip eines Schichtspeichers: Weil warmes Wasser leichter ist als kühleres, schichtet es sich je nach Temperatur von oben nach unten. Damit ist es Oben heiß fürs Duschen und unten passend warm zum Heizen. Die spezifischen Qualitäten eines Schichtspeichers ergeben sich u.a. aus den hydraulischen Gegebenheiten im Inneren. Im Mittelpunkt eines PrimaCell-Speichers von BTD befindet sich beispielsweise ein spezieller Thermohydraulikzylinder. Hier erfolgt das Auf- und Absteigen von Wärmeströmen wie in einem Fahrstuhl beruhigt und verwirbelungsfrei. Zur Funktion werden weder mechanische, noch elektrische oder elektronische Bauteile benötigt. Das vermeidet Verschleiß und verspricht deshalb eine hohe Betriebssicherheit und Wartungsfreiheit.

Die PrimaCell-Versionen PT und PTS verfügen neben dem eigentlichen Speicher über eine Edelstahl-Trinkwasserblase. Sie soll eine optimale hygienische Trinkwassererwärmung garantieren, wie im DVGW-Arbeitsblatt W 551 gefordert. Das Trinkwasser wird über den Außenmantel der Edelstahl-Trinkwasserblase erwärmt. Diese Art der Erwärmung verhindere die Entstehung kalter Zonen und die Trinkwassererwärmung wäre somit legionellensicher. Ebenso werde über diese Technik ein optimaler Wärmeübergang mit Selbstreinigungseffekt gewährleistet.

Ein zusätzliches Energiesparpotenzial bringt die Integration einer Solaranlage bei den Multifunktionsspeicher-Typen PrimaCell PS und PrimaCell PTS.

Die Multifunktionsspeicher PrimaCell P, PS, PT, PTS gibt es in den Baugrößen 1.000 und 1.100 Liter. Damit ergeben sich verschiedene Einsatzmöglichkeiten: Von der einfachen Wärmespeicherung über die integrierte Trinkwassererwärmung bis zur solaren Trinkwasserbereitung und Heizungsunterstützung.

Übrigens: Durch seine ovale Bauform sollte sich ein PrimaCell-Speicher auch bei engen Platzverhältnissen besonders leicht in enge Keller älterer Häuser einbringen und aufstellen lassen. Ohne Dämmung passt er schon bei einem lichten Maß von 790 Millimetern durch die meisten Türen.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: