Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/0027 jünger > >>|  

UFloors Bodenkompetenz live auf der BAU 2007

(9.1.2007) Zur wichtigsten internationalen Branchenfachmesse in 2007, der BAU in München, will sich die Uzin Utz Gruppe mit seien sechs Marken unter der neuen Dachmarke UFloor Systems auf einem gemeinsamen Stand präsentieren. Der markenübergreifende Stand läßt altbewährte und neue Produkte der Marken Uzin, Wolff, Pallmann, Qeshfloor und Sifloor erwarten - sowie der neuen Marke für Fliesen und Naturstein, Codex. Unter dem Motto "schnelle Bodenrenovierung" werden auch markenübergreifende Systeme vorgestellt.

Uzin, Wolff, Pallmann, Qeshfloor, Sifloor, Codex, UFloor Systems, Bodenbeläge, Parkett, Natursteinfliesen, keramische Fliesen
Kunstharzboden von Qeshfloor im Gefängnis von Arnhem

UFloor Systems versteht sich weltweit als die einzige Kompetenzmarke, die sich konsequent, umfassend und ausschließlich mit dem Neuverlegen, Renovieren, und Werterhalten von Bodenbelägen, Parkett, keramischen Fliesen und Naturstein beschäftigt. Unter ihr wird die gesamte Bodenkompetenz innerhalb der Uzin Utz Gruppe gebündelt. Damit stehen dem Architekten, dem bodenlegenden Handwerk und seinen Kunden, dem Handel sowie der Bodenbelagsindustrie nicht nur abgestimmte System- und Problemlösungen in erstklassiger Qualität aus einer Hand zur Verfügung - UFloor Systems verspricht den Kunden vor allem die Sicherheit, bei allen Fragen rund um die Fußbodentechnik einen kompetenten und zuverlässigen Partner zu haben.

In einer Bühnenshow auf dem Messestand wollen die UFloor Systems-Spezialisten neue Wege zur Renovierung von Böden vorstellen - von extrem schnellen Renovierungen bis hin zu Lösungen für höchste gestalterische Ansprüche.

Wenn es schnell gehen muss

100 Quadratmeter Boden in nur sechs Stunden renovieren - das erlaub beispielsweise die patentierte Sifloor Trockenklebetechnik: Jahre später lasse sich der Bodenbelag schnell und rückstandsfrei entfernen und sei sofort für die nächste Verlegung bereit. Durch die Abstimmung verschiedener Produkte, sei es aber auch möglich, einen Boden mit schnell trocknenden Systemprodukten von Uzin im "klassischen" Verfahren in Rekordzeit zu verlegen. Uzin ist innerhalb der Gruppe die Marke für Verlegesysteme für alle Bodenbelagsarten, von Spachtelmassen und Abdichtungssystemen bis hin zu Klebstoffen für textile und elastische Bodenbeläge und Parkett.

Uzin Selection - der Weg aus dem Produktdschungel

Zur der BAU will die Marke Uzin "12 verführerische Gründe für optimale Anwendungen" präsentieren: die neue Uzin Selection. Auf Basis einer Kundenbefragung zur Sortimentsoptimierung, hat die Marke ihr Angebot gestrafft und 12 Top-Produkte für ihre Kunden ausgewählt, mit denen - im System angewandt - über 80 Prozent aller Anwendungsfälle abzudecken seien.


Marken für schöne und belastbare Böden.

Pallmann hat die Oberflächenveredelung von Parkett- und Korkböden im Fokus. Parkett von seiner widerstandsfähigsten Seite sollen Parkettleger ihren Kunden mit dem neuen wasserbasierenden 1-K Parkettlack Pall-X Nano bieten können: Seine extrem verdichteten Partikel gäben Kratzern und mechanischen Belastungen keine Chance. Der innovative Nanostoff werde ansonsten von der NASA für die Satellitenbeschichtung verwendet. So eigne sich die Parkettversiegelung besonders für sehr stark belastete Bereiche wie Schulen oder Büros und auch für den Industriebereich.

Die Marke Qeshfloor bietet Produktsysteme aus lösemittelfreien Imprägnierungen, Versiegelungen und Beschichtungen zum Oberflächenschutz von Industrieböden aus Kunststoff beziehungsweise Kunstharzen an. Und mit den widerstandsfähigen und farbigen Versiegelungen, die direkt auf den zuvor grundierten Untergrund aufgetragen werden, wird eine enorme Gestaltungsvielfalt geboten - von der Garage bis zum Loft.

Codex: Neue Marke für Fliesen und Naturstein

Ein neuer Anlaufpunkt des Messestands wird die neue UFloor Systems-Marke für Fliesen und Naturstein sein: Codex. Mit einem in der Branche neuen und außergewöhnlichen Konzept möchte sie die Fliesenleger überraschen. Dazu gehören auch neue Produkte, eine neue Website und ein ganz neues Outfit.

Neue Wolff-Klasse

Die Marke Wolff von UFloor Systems für Maschinen und Werkzeuge rund um den Boden geht mit einer neuen Maschinen-Klasse an den Start: Das Kernsortiment will sich auf der BAU in neuem Design präsentieren. Auch die Funktionalität und das Handling seien für die Anwender optimiert worden. Kommuniziert wird die Überarbeitung mit der Kampagne "Die neue Wolff-Klasse". Ziel der Umgestaltung war es, die Maschinen der neuen CI der Marke, vor allem in punkto Farbe und Modernität, anzupassen.

"In diesem Jahr machen wir die neue Bodenkompetenzmarke UFloor Systems für unsere Kunden zum gemeinschaftlichen Erlebnis. Mit Live-Produktshows aller sechs Marken Uzin, Wolff, Pallmann, Qeshfloor, Sifloor und Codex, einer Überraschungs-Aktion unseres Prämienprogramms Bonutz über alle Marken und zahlreichen Produktneuentwicklungen wird unser diesjähriges Messe-Motto "Bodenkompetenz live" in Verbindung mit unserem geballten technischen Know-how lebendig, so Klaus Stolzenberger, Marketingleiter der Uzin Utz AG.
Auf 300 Quadratmetern wird sich der führende Entwickler und Hersteller von chemischen Systemprodukten für die Fußbodentechnik und Maschinen für die Bodenbearbeitung auf der BAU präsentieren.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)