Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/0045 jünger > >>|  

Statik Control warnt bei einsturzgefährdeten Dächern

(12.1.2007) Weil Leben und Gesundheit durch Bauwerke nicht gefährdet werden dürfen, entwickelte Rudi Hachenberg das System Statik Control. Es überwacht die Dachkonstruktion und dient der Früherkennung von einsturzgefährdeten Bereichen. In Zusammenarbeit mit der Rheinisch Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen werden zurzeit Versuche gefahren und analysiert, welche Notfallmaßnahmen sodann ergriffen werden können, um das Bauwerk zu sichern, bis hin zur einer sofortigen Räumung im Falle akuter Einsturzgefahr.

Dachkonstruktion, einsturzgefährdetes Dach, Schadensbilder, Hallendach, einsturzgefährdete Dächer, Durchbiegungen, Lichtschranke, Näherungsschalter

Der Einsturz der Eissporthalle in Bad Reichenhall und andere tragische Unfälle dieser Art forderten während der vergangenen zehn Jahren in diesem Lande über fünfzig Menschenleben - obwohl in Deutschland alle Bauteile, speziell die Dach- und Hallenkonstruktionen, auf Basis statischer Berechnungen penibel geplant, geprüft und gebaut werden. Bei der kritischen Analyse der Schadensbilder von Bad Reichenhall und anderen Unglückshallen zeigte sich aber, dass allein eine saubere statische Berechnung für eine dauerhafte Standsicherheit nicht ausreicht. Erschwerend kommt beispielsweise hinzu, dass der Klimawandel für weniger - aber intensivere Niederschlagsmengen sorgt. In Bad Reichenhall hatte es vor der Katastrophe tagelang geschneit. (siehe "Bauwerke durch Klimaveränderung in Gefahr?" vom 22.2.2006).

Aus der Konstruktion des Bauwerkes lässt sich ablesen, welche Bauteile besonders gefährdet sind und wo die stärkste Überbelastung zum Beispiel durch Wasseransammlungen und Schneeanhäufungen zu erwarten ist. An diesem Punkt setzt Statik Control an. Das System überwacht mögliche Durchbiegungen und gibt Alarm, wenn sich diese einem definierten kritischen Punkt nähern. Technisch wird dabei auf bewährte Komponenten wie mit Kabeln verbundene Näherungsschalter und Lichtschranken zurückgegriffen. Für die Weiterentwicklung werden aber auch kabellose, funkferngesteuerte Komponenten getestet. Die Versuchsreihe sei laut Hachenberg  inzwischen zufrieden stellend angelaufen und werde mit der RWTH Aachen bis zur Serienreife ausgetestet.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)