Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/0096 jünger > >>|  

Hoesch Matrix - Designqualität für Fassaden aus Stahl

(26.1.2007) Mit Hoesch Matrix stellte die ThyssenKrupp Hoesch Bausysteme GmbH zur BAU 2007 ein neues Stahl-Sandwichelement speziell für hochwertige und repräsentative Fassaden vor. Hoesch Matrix ist bimodular, das heißt Kanten und Stirnseiten sind so geformt, dass Fassaden mit einem prägnanten, gleichmäßigen Fugenbild sowohl in vertikaler als auch in horizontaler Richtung entstehen. Hiermit erfüllt Hoesch Matrix Gestaltungsansprüche, die bislang hauptsächlich mit vorgehängten Kassettenfassaden umgesetzt werden. Anders als Vorhangfassaden erfüllt Hoesch Matrix aber auch die Dämmungs- und Brandschutzanforderungen, die an die Gebäudehülle gestellt werden.

Stahlfassade, Hoesch Matrix, Fassade aus Stahl, Stahl-Sandwichelement, Stahlfassaden, vorgehängte Kassettenfassade, Vorhangfassade, Kassettenfassaden, Stahl-Sandwichelemente, Vorhangfassaden, Gebäudehülle

ThyssenKrupp Hoesch Bausysteme fertigt seit 1968 Bauelemente aus Stahl und hat sich als Anbieter hochwertiger Produkte für Dach und Wand einen Namen gemacht. Mit Hoesch Matrix geht das Unternehmen noch einen Schritt weiter in Richtung Stahlfassaden mit hoher Designqualität. Die entscheidende Neuerung: Neben der Nut-/ Federverbindung an den Längsseiten sind auch die Stirnseiten der Hoesch Matrix Elemente so geformt, dass hier die gleiche 25 Millimeter tiefe und 25 Millimeter Breite Fuge ergibt wie an den Längsseiten. Hierdurch entsteht eine klar strukturierte, rhythmisch gegliederte Fassade für Gebäude mit Repräsentationscharakter. Hoesch Matrix gibt Stahlfassaden ein neues Gesicht.

Direkt an die Tragkonstruktion

Immer mehr Architekten bevorzugen solche Fassadenstrukturen und greifen dabei bislang meist auf vorgehängte Fassaden zurück. Dabei muss zuvor die eigentliche Gebäudehülle errichtet werden, auf der dann eine Unterkonstruktion für die Vorhangfassade und eine Dämmschicht angebracht werden. Zu den bevorzugten Werkstoffen gehören dabei Faserzement Keramik, Zink oder Kupfer. Mit Hoesch Matrix lassen sich solche Fassaden deutlich wirtschaftlicher errichten, denn die Unterkonstruktion für die Sandwichelemente kann direkt an der tragenden Struktur des Gebäudes angebracht werden.


Für die Wärmedämmung sorgt bei Hoesch Matrix ein schubfest mit den stählernen Deckschalen verbundener Kern aus Mineralwolle. Gleichzeitig ist das Material als nicht brennbarer Baustoff der Klasse A1 eingestuft. Hoesch Matrix verbindet also alle wesentlichen Fassadenfunktionen in einem Element und sorgt damit für deutlich verkürzte Bauzeiten. Auch die Materialkosten sollen bei dem wirtschaftlich in einem kontinuierlichen Prozess gefertigten Element spürbar geringer als bei den derzeit für vorgehängte Kassettenfassaden bevorzugten Werkstoffen seien.

Individualität nach Maß

Die einen Meter breiten Hoesch Matrix Elemente sind in Längen von 1,5 bis sechs Meter erhältlich und bieten damit einerseits ein hohes Maß an Gestaltungsfreiheit, zugleich aber auch die Möglichkeit, mit großen Spannweiten wirtschaftlich zu planen. Befestigt wird Hoesch Matrix an einer Unterkonstruktion auf dem Tragwerk des Gebäudes. Die Befestigungspunkte befinden sich in den Vertikalfugen und sind nicht sichtbar. Erhältlich sind die Elemente in Dicken von 80, 100, 120 und 140 Millimeter.

Ihr ganzes Designpotenzial spielen die Fassadenelemente mit einer breiten Palette hochwertiger Oberflächenbeschichtungen aus, die man frei miteinander kombinieren kann. Beispiele für innovative Oberflächen, die in der jüngeren Vergangenheit entwickelt wurden, sind easy-to-clean Beschichtungen mit Lotus-Effekt oder schillernde Perleffekt-Farben, die je nach Standpunkt des Betrachters ihre Tönung verändern.

Zinkblume, Metallfassade, Stahlfassade, Zinkblumen, ReflectionsLume, Metallfassaden, Stahlfassaden, Stahl, transluzente Beschichtung, Fassadenelemente, Aluminium/Zink-Legierung, ThyssenKrupp Hoesch, Kaltwalzen, UnikatAußerdem steht die hochwertige Farbkollektion ReflectionsOne zur Verfügung, mit der sich Gebäude intelligent und harmonisch in ihre natürliche und gebaute Umgebung einfügen lassen. Aktuelle Neuentwicklungen sind hier die Oberflächen ReflectionsCinc und ReflectionsLume, die in unterschiedlichen Farben die so genannte Zinkblume als natürliche Struktur des Stahls sichtbar machen (siehe Bild rechts aus der Meldung "ReflectionsLume von ThyssenKrupp Hoesch zeigt die Natur des Stahls"). Weitere optische Highlights lassen sich durch in den Fugen angebrachte Leuchtdiodenbänder erzielen. Unterhalb der Lackierung sind die stählernen Deckschalen des Sandwichelements für perfekten Korrosionsschutz mit einer Zink-Aluminium-Legierung beschichtet.

Komplettsystem mit umfassendem Service

ThyssenKrupp Hoesch Bausysteme bietet Hoesch Matrix als einbaufertiges Komplettsystem, einschließlich der Türen und Fenstern sowie aller notwendigen An- und Abschlussteile an. Alle Komponenten sind aufeinander abgestimmt. Mit einem umfangreichen Dienstleistungspaket, das von der Projektberatung in jeder Phase der Entwicklung über die Ausschreibungsunterstützung bis hin zur Umsetzung durch zertifizierte Verarbeitungspartner reicht, unterstützt das Unternehmen Hoesch Matrix Anwender bei der Durchführung ihres Bauvorhabens.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)