Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/0182 jünger > >>|  

ISH 2007 mit umfangreichem Rahmenprogramm

(10.2.2007) Auf der ISH Weltleitmesse Bad, Gebäude-, Energie-, Klimatechnik, Erneuerbare Energien vom 6. bis 10. März 2007 in Frankfurt am Main zeigen über 2.300 Aussteller auf 250.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche ihre Produkte und Innovationen. Sonderschauen, Symposien und Wettbewerbe bilden das umfangreiche Rahmenprogramm, von dem Besucher und Aussteller gleichermaßen profitieren.


Bild aus dem Beitrag "Mit "Rossovivo": Lebe wohl, gekachelte Naßzelle!" vom 15.3.2006

Baden vom Feinsten

Der Bundesverband Schwimmbad & Wellness e.V. (bsw) informiert im bsw-Forum über die Trends und Entwicklungen der Branche. Unter dem Motto "Wasser und Wellness bewegen uns" zeigt er sowohl zum Thema "Trinkwasserhygiene in der Gebäudetechnik" als auch zum Thema "Anforderungen an moderne Schwimmbadanlagen" an allen Messetagen in Halle 1.1. Stand C41 eine digitale Vortragsreihe. Ergänzt wird der bsw-Messeauftritt mit einer internationalen Bildergalerie von rund 120 prämierten Schwimmbad- und Wellnessanlagen in unterschiedlichen Kategorien.

Speziell an Medienvertreter richtet sich ein neuer Treffpunkt auf der ISH: die Waterlounge in Halle 3.1. Die von der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) eingerichtete Lounge bietet ihnen einen intimen Rahmen für Gespräche zum Thema "Private Spa".

Heizen am Effektivsten

Erneuerbare Energien sind das Schwerpunktthema der ISH 2007 in dem Segment Gebäude- und Energietechnik (siehe auch Beitrag "ISH erstmals mit Schwerpunktthema "Erneuerbare Energien"" vom 2.2.2007). Das ISH Technologie und Energie Forum "Effiziente Systeme und Erneuerbare Energien" in der Galleria 1 Nord informiert über den Zusammenhang zwischen moderner Heiztechnik und Erneuerbaren Energien. Neue Optionen für den Einsatz von Brennstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen, die Systemintegration moderner Heizungstechnologien und die Energieeffizienzsteigerung in Gebäuden stehen im Mittelpunkt von Fachvorträgen und einer branchenübergreifenden Ausstellung. Veranstalter des Forums sind der Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik (BDH), die Messe Frankfurt und weitere Partner.

Die zunehmende Verzahnung von Architektur mit Energie- und Gebäudetechnik visualisiert das Event "Outlook - Integrating Energy" in der Halle 4 im Saal Europa. Organisatoren sind die Messe Frankfurt in Zusammenarbeit mit dem Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK), der Vereinigung der deutschen Zentralheizungswirtschaft (VdZ), dem Fachinstitut Gebäude-Klima e.V. (FGK) und dem Bund Deutscher Architekten (BDA).

Holzpellets, Pellets, Kaminofen, Kachelofen, Heizen, Holz, Klimaschutz, feste Brennstoffe, Öl, Gas, Raumtemperaturregelung, Primäröfen, Pelletöfen, PelletheizanlageDie Arbeitsgemeinschaft der deutschen Kachelofenwirtschaft e.V. (AdK) lädt gemeinsam mit der Messe Frankfurt im Kachelofenforum in Halle 9.2 am Stand D11 zum Meinungs- und Erfahrungsaustausch ein. Zusätzlich gibt es dort Vorträge über aktuelle Themen der Branche. In entspannter Atmosphäre können die Besucher des AdK-Standes bei der abendlichen Happy Hour auch den Messetag ausklingen lassen (siehe auch Beitrag "Schornsteinfeger und Kachelofenwirtschaft gemeinsam auf der ISH" vom 1.2.2007).

Der ZVSHK, stärkster Partner der Messe Frankfurt im Handwerk, hält an einem Stand in Halle 8.0 Wissenswertes rund um das Thema Erneuerbare Energien bereit. Als sinnvolle Ergänzung zu bisherigen Energieformen will der Zentralverband dem Handwerk Erneuerbare Energien wie Solarenergie, Erdwärme oder Biomasse vorstellen. Darüber hinaus zeigt der ZVSHK in einem Themen-Special "Energie & Architektur" Konzepte für eine auf Effizienzsteigerung und Ressourcenschonung ausgerichtete Gebäude- und Haustechnik der Zukunft. Informationen über "Nachhaltige Energienutzung in der technischen Gebäudeausrüstung" gibt es am 8. März ab 15 Uhr in Halle 9.2 im Raum Dialog. Veranstalter des REHVA-Seminars ist die Federation of European Heating and Air-Conditioning Associations (REHVA) in Kooperation mit der Messe Frankfurt.

"Energieeffizienz durch moderne Automationssysteme", eines der Schwerpunktthemen am Stand des Bundesindustrieverbandes Heizungs-, Klima-, Sanitärtechnik/ Technische Gebäudesysteme (BHKS), wird in einem Symposium am 8. März in Halle 9.2 im Raum Dialog vertieft.

Während der gesamten Messe ist die Präsentation "Betriebs- und Regenwasser" in Halle 9.1, D16 zu sehen, die die Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung (fbr) zusammen mit dem Hessischen Umweltministerium ausrichtet. Die Schau gibt einen aktuellen Überblick zum Stand der Technik im Bereich der Regenwassernutzung und Regenwasserbewirtschaftung, des Grauwasserrecyclings und zu ökologischen Sanitärkonzepten.

Raumlufttechnik im Reinsten

Im Rahmen der Aircontec werden dem Besucher zwei Foren geboten: In der Halle 6.2 deckt das Forum IKK Building des Verbands Deutscher Kälte-Klima-Fachbetriebe (VDKF) den gebäuderelevanten Teil der Kältetechnik ab. Die gesamtenergetische Betrachtungsweise des Gebäudes steht hierbei im Vordergrund.

Das Klima-Forum des Fachinstituts Gebäude-Klima e.V. (FGK) fokussiert in der Halle 5.1 unter dem Schwerpunktthema "Energieeffizienz und Hygiene" auf die Raumlufttechnik. Gegliedert ist das Forum in die drei Ausstellungsbereiche "Architektonische Lösungen mit zentraler Klimatechnik", "Hygiene und Instandhaltung in der Klimatechnik" und "Marktplatz Raumklimageräte". Ein hochkarätiges und attraktives Vortragsprogramm begleitet das Klima-Forum in allen Themenfeldern. Beide Foren werden von der Messe Frankfurt mit organisiert.

Luftaustauschrate, Luftaustauscheffektivität, Lüftungseffektivität, Luftsaustausch, Lüftungsqualität, Lüftungssysteme, Test, Vergleich, kontrollierte Lüftung, Wohnungslüftung, Luftvolumen, Raumluft, kontrollierte Wohnraumlüftung, Frischluft, Ventilation Efficiency, VE, Air Change Efficiency, AE, Abluft-Anlagen
Bild aus dem Beitrag "Was bezeichnet man als gute Lüftungsqualität?" vom 30.3.2006

Unter dem Motto "Frische Luft für die EnEV!" präsentiert sich die Sonderschau Wohnungslüftung in Halle 6.2 am Stand B34, veranstaltet vom FGK und ZVSHK in Kooperation mit der Messe Frankfurt, während der gesamten Messe. Anhand von Schautafeln wird auf praxisgerechte Weise das Normenwesen sowie die mögliche Umsetzung der Energieeinsparverordnung vorgestellt. Einen weiteren Schwerpunkt stellen die Zusammenhänge zwischen Hygiene und Wohnungslüftung dar.

Brandschutz am Sichersten

An alle am Bau Beteiligten wie Bauherren, Architekten, Fachplaner, ausführende Firmen sowie Brandschutzbeauftragte, Feuerwehren und Bauaufsichtsbehörden richten sich am 7. und 8. März zwei Symposien zum Thema Baurecht und Brandschutz im Rahmen der Fireprotec in Halle 6.2 aus.

Das am 7. März stattfindende XI. Baurecht- & Brandschutz-Symposium der Ziller ASS Sachverständigen GmbH Brandschutz gehört mit seinen zirka 1.000 Teilnehmern aus dem gesamten Bundesgebiet mittlerweile nicht nur zu den größten dieser Art, sondern ist auch ein anerkanntes Fachforum. Zum elften Symposium werden hochkarätige Referenten aktuelle und künftige Entwicklungen im vorbeugenden Brandschutz vorstellen und diskutieren. Im Vordergrund steht das Spannungsfeld zwischen baurechtlichen Anforderungen einerseits und der Realisation in der Brandschutzpraxis andererseits. Premiere feiert am 8. März das I. Internationale Baurecht- & Brandschutz-Symposium, das als Kooperation von ZILLER-ASS GmbH und der Messe Frankfurt initiiert wurde. Die Themenauswahl bietet internationalen Besuchern und dem inländischen Fachpublikum wertvolle Einblicke in ausgewählte Aspekte des vorbeugenden Brandschutzes. Unter anderem wird am konkreten Planungsvorhaben der neuen Halle 11 der Messe Frankfurt der Weg zu einem optimierten Brandschutzkonzept aufgezeigt.

Wettbewerbe für die Innovativsten

Zwei Wettbewerbe sollen während der ISH für zusätzliche Spannung sorgen: Gleich am ersten Messetag zeichnen die Messe Frankfurt und der Rat für Formgebung herausragendes und besonders innovatives Design mit dem Design Plus Preis aus. Prämiert werden Produkte aus den Kategorien Erlebniswelt Bad, Gebäude- und Energietechnik, die Funktionalität und Ästhetik auf besonders intelligente Art miteinander verbinden. Darüber hinaus sollte das Produkt in seinem ökologischen Konzept als zukunftsweisend gelten. Die Preisverleihung findet am 6. März um 14 Uhr im Foyer der Halle 4.2 statt. Die prämierten Produkte werden im Rahmen einer Sonderschau im Foyer 4.2 präsentiert.

Bereits zum achten Mal wird der Innovationspreis Architektur und Technik von der Architekturfachzeitschrift AIT und xia Intelligente Architektur ausgelobt. Er soll die Bedeutung architektonischer Qualität im Bereich Gebäudetechnik unterstreichen. Der Innovationspreis Architektur und Technik richtet sich an Industrieunternehmen und verarbeitende Betriebe des Bereiches Sanitär- und Heizungs-/Raumlufttechnik, sowie an Architekten, Innenarchitekten und Designer, die in diesem Bereich tätig sind. Die Preise werden am 7. März um 16 Uhr im Foyer der Halle 10.1 vergeben. Die eingereichten Projekte werden im Rahmen einer Sonderschau im Foyer der Halle 10.1 vorgestellt.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)