Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/0190 jünger > >>|  

HÄUSER sucht das Haus der Zukunft

  • Wie stellen sich Architekten und Bauherren den Herausforderungen von morgen?
  • Das Architekturmagazin HÄUSER ruft zum HÄUSER-Award 2008 auf.

(11.2.2007) Wie sieht die Zukunft des Wohnens aus? Diese Frage wird meist auf den großen Bühnen von Architektur und Bauwirtschaft diskutiert - mit Entwürfen zur Stadt von morgen. Wie aber gehen Bauherren und Architekten im kleinen Maßstab mit den Herausforderungen der Zeit um? Wie innovativ und zukunftsfähig können moderne Einfamilienhäuser sein? Kann man den sich wandelnden Ansprüchen und Lebenssituationen beim Bauen im individuellen Rahmen gerecht werden? Diesen Fragen will HÄUSER in seinem diesjährigen Architekturwettbewerb nachgehen. Gesucht werden intelligente Lösungen und attraktive Konzepte, die die Anforderungen von morgen vorwegnehmen.

Architektenhaus, Architektur, Architekturmagazin HÄUSER, HÄUSER-Award 2008, Architekturwettbewerb, Demografie, Wohnungsbau, Einfamilienhaus
Bild vom HÄUSER AWARD 2006
  • Stichwort Demografie: Unsere Gesellschaft wird immer älter. Die Lebenserwartung steigt, die Zahl der Senioren wird sich in Jahrzehnten vervielfachen.
  • Stichwort Familie: Sie ist mehr und mehr eine Gemeinschaft auf Zeit, steht eher für Wandel als für dauerhafte Verhältnisse.
  • Stichwort Lebensform: Die meisten Menschen, die heute jung sind, wollen nicht ins Heim, sondern wünschen sich im Alter Familienanschluss.
  • Stichwort Energiesparen: Die optimale Nutzung der Ressourcen wird ein immer größeres Thema des Haus- und Wohnungsbaus.
  • Stichwort Modernisieren: Die Wechselfälle des Lebens stellen Forderungen, denen das Einfamilienhaus gerecht werden muss: Flexibilität wird im Bauen immer wichtiger.
  • Stichwort Form: Ästhetische Nachhaltigkeit ist ein Gebot der Stunde, damit die Investitionen von heute nicht morgen wieder abgerissen  werden müssen.

Welche und wie viele zukunftsweisende Aspekte die eingereichten Projekte im Einzelnen enthalten, bleibt den teilnehmenden Architekten überlassen. Prämiert werden Innovationen und Konzepte bei Bauweise, Gebäudegestalt und Grundrissorganisation ebenso wie bei Bautechnologie, Konstruktionsmethode und Baumaterialien. Wichtig ist, dass die Teilnehmer am HÄUSER-Award 2008 ihre Vorschläge schlüssig und nachvollziehbar darstellen und anhand von Fotos und Plänen veranschaulichen.

Der HÄUSER-Award 2008 wird in Zusammenarbeit mit Schüco, dem Callwey-Verlag und dem Verband Privater Bauherren e.V. (VPB) durchgeführt. Teilnahmeberechtigt sind Architekten aus ganz Europa. Zu gewinnen gibt es insgesamt 15.000 Euro, der 1. Preis ist mit 7.000Euro dotiert, der 2. Preis mit 5.000 Euro, der 3. Preis mit 3.000 Euro. Zusätzlich zahlt der VPB jedem Bauherrn eines ausgezeichneten Hauses eine Prämie von 1.000 Euro.

Teilnahmebedingungen und Wettbewerbsunterlagen stehen im Internet zur Verfügung unter haeuser.de/award2008.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)