Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/0276 jünger > >>|  

"Schalt' doch mal's Licht an!" - Mit EIB Dimmaktoren ein besonderes Ereignis

  • Neue EIB Dimmaktoren von Merten mit individueller Dimmgeschwindigkeit

(26.2.2007) Individuelle Lichtstimmung durch dimmbare Beleuchtung wird zunehmend zur Standard-Ausrüstung sowohl in öffentlichen als auch in privaten Gebäuden. Energieeffizienz und Komfort sind häufig die ausschlaggebenden Faktoren. Firmen aus der Gebäudesystemtechnik wie z.B. Merten bieten dafür eine stattliche Auswahl an Dimmern und Dimmaktoren mit zum Teil phänomenalen Möglichkeiten:

EIB Dimmaktoren, Dimmgeschwindigkeit, Lichtstimmung, Lichtsteuerung, EIB Dimmer, dimmbare Beleuchtung, ETS, EIB Tool Software, Energieeffizienz, Gebäudesystemtechnik

Die Merten EIB Universal Dimmaktoren REG in den Ausführungen 1 x 500, 2 x 300 und 3 x 150 Watt vereinen viele Merkmale und Funktionen, die von modernen Dimmern verlangt werden. Synchrones Dimmen verschiedener Leuchten und Lampen im schonenden Softmodus lassen beispielsweise eine erhebliche Verlängerung der Lebensdauer von Leuchtmitteln erwarten. Das Neue dabei: Merten bietet ein besonderes Konzept für die individuelle Einstellung der Dimmgeschwindigkeit. Konnte bisher meist nur eine Dimmgeschwindigkeit eingestellt werden, lässt sich nun individuell definieren, wie schnell beim Ein- und Ausschalten gedimmt werden soll. Und das zusätzlich noch differenziert nach Ein/Aus, relatives und absolutes Dimmen, Szenen, sowie Funktionen mit höherer Priorität. Die Dimmzeit ist dazu über mehrere Kanäle einstellbar. Dies bewirkt, dass alle angeschlossenen Leuchten auch bei unterschiedlicher Ausgangshelligkeit gleichzeitig die gewünschte Helligkeitsstufe erreichen. Eine differenzierte Status- und Rückmeldefunktion ermöglicht die ständige Kontrolle. Außerdem bietet Merten Nebenstelleneingänge zum Anschluss konventioneller oder elektronischer Taster an.

Der Eingang für die konventionellen Taster lässt sich über die ETS parametrieren (ETS steht für EIB Tool Software). Alternativ können bis zu 10 elektronische Nebenstellen angeschlossen werden. Praktisch für Hotels, wo grundsätzlich automatisch geschaltet, in den Zimmern aber konventionelles Schaltermaterial eingesetzt werden soll. Es gibt somit 3 Möglichkeiten die Dimmer zu steuern: über EIB, über Handtaster am Gerät und - in der Bauphase oder beim Service - über einen konventionellen Taster.

Im übrigen vereinen die Merten EIB Universal Dimmaktoren REG alle Vorteile der Universalfunktion. Denn Universaldimmer erkennen automatisch die angeschlossenen Lasten und machen auch Mischbetriebe wie ohmsche und induktive, sowie ohmsche und kapazitive Lasten möglich. Die Geräte erkennen Kurzschluss, Leerlauf und Übertemperatur und schalten im Störungsfall automatisch ab. Die Memory-Funktion ist abschaltbar und der Handbetrieb durch die eingebaute Taste von jedem Kanal aus möglich. Dadurch lässt sich das angeschlossene Leuchtmittel direkt vom Schaltschrank aus dimmen, was sich bereits in der Bauphase als äußerst praktisch erweist.

Wichtig auch die umfangreiche Parametrierung für Busspannungsausfall und -wiederkehr sowie das programmierbare Verhalten nach einem Download. Diese neue Funktion macht es möglich, im normalen Betrieb Updates ohne Relaisänderung einzuspielen.

Die Treppenlichtzeitfunktion mit Ausschaltvorwarnung bietet sich ideal für den Einsatz in Fluren und Treppenhäusern an. Möglich ist die Verknüpfung, Zwangsführung und Sperrung von Kanälen. Bis zu acht einstellbare Szenen können über 1 oder 8 Bit angesteuert werden. Integriert ist eine Zentralfunktion für die Zentralsteuerung Ein/Aus.

Durch die Universalfunktion der Merten EIB Universal Dimmaktoren REG sollen defekte Geräte nahezu ausgeschlossen werden können. Für jede Anwendung wird die richtige Dimmleistung und der schnelle Zugang zum Gerät direkt im Schaltschrank garantiert.

siehe auch für weitere Informationen:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)