Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/0358 jünger > >>|  

DuschoFree Capriv: Badekomfort dank Überlaufrinne

(13.3.2007) Wem das Wasser bis zum Hals steht - kann herrlich entspannen. Das heimische Wannenbad ist dafür (eigentlich) prädestiniert. Kein Wunder also, dass es den Bundesbürgern immer schnell einfällt, wenn Marktforscher nach der besten Relaxmethode zuhause fragen. Allerdings bleibt der Wunsch nach dem totalen körperlichen Ein- und damit seelischen Abtauchen in der Praxis oft unerfüllt: Ein zu geringer "Wasserpegel" lässt Brust oder Knie unbedeckt. Dieses buchstäblich sichtbare Komfort-Manko will Duscholux mit einem neuen, voll installierten "Badobjekt" beseitigen.


"DuschoFree Caprivi" verfügt - ähnlich wie ein Schwimmbad - über eine integrierte Überlaufrinne, die die maximale Nutzung der Wassertiefe und damit ein wirkliches "Komplettbad" sichert. Der dadurch ermöglichte niedrige Wannenaufbau führt außerdem zu einer verhältnismäßig geringen Übersteighöhe.

Warum "Badobjekt"? Drei - jeweils anschlussfertig montierte - Varianten stehen zur Wahl:

  1. mit Überlaufrinne zum eigenen kreativen Unterbau,
  2. mit Überlaufrinne und passender Verkleidung sowie
  3. die Lösung mit Überlaufrinne, Armaturen und Verkleidung.

Wer es noch komfortabler mag, entscheidet sich zusätzlich für einen Wandadapter mit Trittfunktion und Edelstahlgriff (siehe rechts). Ein weiteres sinnvolles Extra: Ein spezielles Rückenkissen verspricht noch mehr Bequemlichkeit beim Entspannungsbad, das durch den ergonomisch geformten, zwei Sitzpositionen bietenden Wannen-Innenraum ohnehin positiv beeinflusst wird.

Insgesamt hat der Newcomer das Zeug zum attraktiven Hauptdarsteller im Badezimmer. Das resultiert aus dem prägnanten, geometrisch klaren Rechteck-Design ebenso wie aus einem spannenden Materialmix. Die Kombination von weißem Sanitäracryl, dunkler Holzoptik bei der Verkleidung, dem Mineralwerkstoff des Armaturenplateaus und den gezielten Chrom-Akzenten prägt den Auftritt der "DuschoFree Caprivi".

Je nach Ausführung eignet sich die Neuheit zur Wand- oder Eckanbindung bzw. als frei stehendes Zentrum im Bad. In dem letzten Fall kann die Wasserver- und -entsorgung über auf dem Fertigfußboden verlegte Leitungen quasi unsichtbar erfolgen, da die ganze Technik unter dem Trittadapter verschwindet. Eine gerade für den Renovierungssektor interessante Lösung, betont der Hersteller.

Die Abmessungen:

  • 2.020 x 1.020 x 530 mm beim Wannenelement und
  • 1.600 x 500 x 100 mm beim Trittmodul.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)