Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/0427 jünger > >>|  

Windhager hat eigenen Indach-Kollektor vorgestellt

(23.3.2007) Nachdem Holzpelletsspezialist Windhager seit 2006 auch solarthermische Wege beschreitet, haben die Österreicher nun auf der ISH 2007 ihren Indach-Kollektor SWI vorgestellt und runden damit ihr SolarWIN-Angebot für erneuerbare Energien ab. Der Indach-Kollektor verspricht wie sein Pendant zur Aufdachmontage einen hohen Wirkungsgrad, der u. a. durch den Kupferabsorber mit hochselektiver Beschichtung erzielt würde. Außerdem verwende man gehärtetes, hagelsicheres Solarglas mit sehr guter Strahlungsdurchlässigkeit. Der Rahmen besteht aus Aluminiumprofilen, so dass insgesamt eine langlebige, zuverlässig funktionierende Konstruktion gegeben sei.


Da die Kollektoren optisch ansprechend in die Dachhaut integriert werden können und sich somit Dachdeckungsmaterial einsparen läßt, wird die Indachmontage von Solarmodulen bei Neu- und auch Altbauten immer beliebter. Die Kollektoren können sowohl neben- als auch übereinander kombiniert werden und verstehen sich dabei als ideale Ergänzung zu den Windhager-Heizkesseln, um mit ihnen zusammen ein umweltschonendes System zur Beheizung und Warmwasserbereitung zu bilden.

Unter dem Produktnamen SolarWIN-I stehen verschiedene Varianten des Indach-Kollektors zur Verfügung. Von der kleinen Lösung mit zwei Kollektoren für das Einfamilienhaus bis hin zur großflächigen Einrichtung mit acht Elementen lassen sich diverse Anlagengrößen realisieren. Zur Anbindung der Solarkomponenten an den Heizkreislauf empfiehlt Windhager den Pufferspeicher CaloWIN aus dem eigenem Haus.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)