Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/0437 jünger > >>|  

Drei europäische Wärmetechnik-Unternehmen unter einer Schirmmarke

<!---->(23.3.2007) Die drei Unternehmen Vogel & Noot, Myson sowie Finimetal, allesamt im Besitz von Rettig ICC, wollen in Zukunft eine starke europäische Einheit bilden und unter einem gemeinsamen Markensymbol, einem gemeinsamen Erscheinungsbild (CI, Corporate Identity) und einer gemeinsamen Unternehmensphilosophie die Welt der Heizungstechnik gestalten - so Markus Lengauer, operativer Rettig-Chef (CEO), und Klaus Rogetzer als Markenchef (Brand Director) bei einer Pressekonferenz im Rahmen der ISH.

Von 10 Marken zu zwei Schirmmarken (Umbrella Brands)

"Ausgelöst durch die weltweite Entwicklung der letzten Jahre - die geänderten ökologischen und ökonomischen Voraussetzungen in der Gebäudeerrichtung, akute Themen wie Energiepreise, Klimawandel, ökologischer Wohnbau, aber auch veränderte wirtschaftliche Rahmenbedingungen - hat die Rettig ICC Anfang 2004 als Eigentümer von insgesamt 10 verschiedenen Marken das Projekt 'Pioneer' gestartet, um zu evaluieren, wie sich die Unternehmen in den veränderten Märkten darstellen können", fasst Markus Lengauer, CEO der Rettig ICC, die Vorgeschichte kurz zusammen. Aus diesem Projekt resultiert die Entscheidung, zwei Umbrella Brands auszuformen:

  • Vogel & Noot mit Myson und Finimetal
  • Purmo/Radson.

Die Vogel & Noot-Umbrella Brand wurde dabei als Anbieter technisch anspruchsvoller Produkte und Dienstleistungen sowie designorientierter Lösungen positioniert. Innovatives Denken und Handeln im Sinne der Natur sollen im Mittelpunkt für progressive Lösungen in Technologie und Design stehen.


Markus Lengauer (links), CEO der Rettig ICC, übergibt mit dem "Fireball", dem neuen Logo von Vogel & Noot, Myson und Finimetal, symbolisch die Verantwortung für die "Vogel & Noot Umbrella Brand" an den Brand Director Klaus Rogetzer.

"Als logische Konsequenz der bisherigen Entscheidungen folgte, dass wir die Organisationsstruktur komplett neu gestalten konnten. Wir haben Aufgaben umverteilt und die Positionen neu besetzt", erklärte Lengauer. Er leitet die Rettig ICC, welche für die strategische Ausrichtung aller Aktivitäten des Konzerns verantwortlich zeichnet. Die Führung der beiden Umbrella Brands liegt dagegen bei den Brand Directors, die beide aus den eigenen Reihen rekrutiert werden konnten. Unter der Leitung von Klaus Rogetzer habe nun die Vogel & Noot-Umbrella Brand mit Myson und Finimetal konkrete Formen angenommen.

"Heating through innovation"

Die neue Brand aus den bekannten Marken Vogel & Noot aus Österreich, Myson aus England sowie Finimetal aus Frankreich ist in ganz Europa präsent. Jede dieser drei Marken ist im Selbstverständnis führend in den jeweiligen Kernmärkten. Durch die Bündelung der Stärken und Potenziale sollen nun wesentliche Vorteile für Kunden, Marktpartner und das Unternehmen selbst entstehen.

Der gemeinsame Anspruch - heating through innovation - und das neue Markensymbol sollen die Unternehmensphilosophie verdeutlichen und für ein "Höchstmaß an Kunden- und Lösungsorientierung sowie für geballte Innovationskraft" stehen. Um dieses Ziel zu erreichen, will sich die neue Einheit "im Denken und Handeln an der Perfektion der Natur orientieren", und weiter heißt es so schön: "Inspiriert von der Natur und deren Lebensräumen werden Heizsysteme für die vielfältigsten Anwendungen und höchsten Kundenansprüche kreiert" - sprich: man will gute Heizkörper bauen und diese möglichst oft verkaufen.

Optimale Voraussetzungen

"Wir haben die besten Voraussetzungen, um dieses Ziel zu erreichen. Durch die neue Konstellation setzen wir in ganz Europa mit einer umfangreichen Produktpalette über 300 Millionen Euro um. Wir sind in mehr als dreißig Märkten tätig, haben Verkaufsniederlassungen in 12 Ländern, über 200 Außendienstmitarbeiter betreuen mehr als 1.000 Großhandelspartner. Durch unsere Werte Leadership, Teamwork, Respekt und Engagement, die in unserer Unternehmensphilosophie fest verankert sind, verknüpfen wir Menschen zu einem europaweiten Netzwerk, das unseren Führungsanspruch deutlich unterstreicht", so Rogetzer ganz selbstbewusst.

Folgende Fakten sollen diesen Führungsanspruch untermauern:

  • Produkte mit zukunftsweisender Technik wie der Vogel & Noot  T6-Mittenanschlussheizkörper, der Myson Premier Compact oder der Finimetal Sanaga Teck (Bild),
  • Service durch europaweite Präsenz und dadurch Kenntnis regionaler Erfordernisse, kompetente Beratung, hochwertige technische Unterstützung, maßgeschneiderte Logistiklösungen sowie zielgruppenspezifische Schulungs- und Weiterbildungsprogramme,
  • beim Design durch klare Differenzierung zum Wettbewerb, Gestaltungsmöglichkeiten für jeden Raum und die neue Designheizkörper-Kollektion 2007 (siehe rechts "Mano" aus dem Beitrag "Wenn der Heizkörper zum Möbelstück wird ...").

Das Produktportfolio umfasst Paneelheizkörper, Bad- und Designheizkörper, Fußbodenheizungssysteme, Schornstein- und Abgastechnik, Röhrenradiatoren, Konvektoren und Heizwände, Regelungstechnik sowie ein entsprechendes Zubehörprogramm.

Mit seinem Schlusssatz unterstrich Klaus Rogetzer noch einmal, welches Ziel er mit der neuen Schirmmarke anstrebe: "Mit der Kraft der drei Marken und dem ganz Europa umspannenden Netzwerk wollen wir uns zukünftig noch mehr an den Kundenbedürfnissen orientieren und mit innovativen Lösungen aus der Heizungstechnik unsere führende Stellung am europäischen Heizungsmarkt weiter ausbauen."

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)