Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/0523 jünger > >>|  

Tür Couture by Dana

(10.4.2007) Das Motto ist Programm: Es soll den hohen Anspruch des österreichischen Türenherstellers unterstreichen, sich bewusst als Qualitätsmarke und "Sondertürenschmiede" am europäischen Markt zu positionieren und als Kontrapunkt zur Massentür zu profilieren. "Couture" - das erinnert nicht selten auch an eigenwillige Unikate und individuelle Maßanfertigung. Und genau diese Schlagworte hat sich DANA für die eigene Marktstrategie zurechtgelegt.


Neue Materialien, neue Kombinationen, neue Designs und neue Lackierungen mit Farbvielfalt bestimmen das Bild. Das Zusammenspiel verschiedener Hölzer, hochwertige Furniereinlegearbeiten, sorgfältige Kerbungen oder Applikationen strukturieren das Türblatt und machen jede Tür zum Blickfang.

Der Raum als Türgestalter...

Es gibt neue Türmodelle mit unterschiedlicher Oberflächengestaltung auf Innen- und Außenseite - abhängig von der umgebenden Wandgestaltung. Attraktiven Dekoreinlagen, strukturiert durch markante Querrillen, unterstützen die Gestaltungsidee. Es gibt neue Glasdesigns und Ausschnitte, bei denen die Gläser auf beiden Türblattseiten flächenbündig montiert und die Schnittstellen blickdicht ablackiert werden.

Neue Schiebetür-Varianten folgen dem Trend zu offenem Wohnen und eine Falttür kann auf engstem Raum die optimale Lösung bieten. Das Modell Acrobat (Bild rechts) ist in den Standardholzarten längs- bzw. querfurniert erhältlich.

... oder Türen als Raumgestalter

Bemerkenswerte Licht- und Raumeffekte erzielt das Modell Interior bei dem ein Blendrahmenelement vor die Wandöffnung gesetzt wird. Eine indirekte Beleuchtung an der speziellen Interior-Zarge ist möglich. Es entsteht dabei ein Effekt, als ob die Tür vor der Wand schweben würde (Bild). Besonders an langen Korridoren bilden diese Türen reizvolle optische Intervalle, die den Raum ganz neu gliedern.

Eine reizvolle und innovative Materialkombination zeigt das Modell Perspektiv (Bild unten). Hier werden schmale Plexistreifen zwischen Massivholzstreifen platziert. Die Türen bieten also eine gewisse Transparenz mit Lichteinfall und zeigen doch die Optik einer Holztür. Im Beispiel ist es amerikanisch-nuss, naturlackiert (vergleiche auch mit "Plexiglas als Stilmittel bei Moralt"):


siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)