Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/0634 jünger > >>|  

Unipor-S-Klasse verspricht viel Schallschutz und gute Tragfähigkeit

(30.4.2007) Bemerkenswerte "Schallschlucker" mit hoher Tragfähigkeit: In diese Kategorie gehören Mauerziegel der S-Klasse von Unipor. Sie werden überwiegend bei Innenwänden, Haustrennwänden sowie im Geschossbau eingesetzt. "S-Klasse-Ziegel bieten eine hohe Schalldämmung und weisen gleichzeitig sehr gute statische Eigenschaften auf", erklärt Unipor-Geschäftsführer Dr.-Ing. Thomas Fehlhaber. Zu ihnen zählen auch der "ZD-Hochlochziegel" und der "USZ-Schalungsziegel". Letzterer ist mit fließfähigem Beton zu befüllen und verbindet so die bauphysikalischen Vorteile der Ziegelbauweise mit denen des Betonbaus.


Wenn's mal so einfach wäre ... Nicht nur der Wandbaustoff selbst sondern beispielsweise auch der entkoppelte Wandanschluss oder die Deckenkonstruktion oder die Fundamentausbildung sind von Bedeutung.

Das Sortiment an Unipor-Mauerziegeln ist in drei Klassen unterteilt, die für hohen Schallschutz (S-Klasse), hohe Wärmedämmung (W-Klasse) oder eine Kombination aus beidem (WS-Klasse) stehen. Jede Klasse enthält einzelne Mauerziegel-Typen, die in ihrem Segment zur Spitzengruppe gehören. Unipor-Ziegel der S-Klasse erweisen sich dabei als "Schallschlucker". Sie werden überall dort eingesetzt, wo besonders massives Mauerwerk erforderlich ist. Mit ihren hohen Schallschutz-Werten und guten statischen Eigenschaften erfüllen sie auch die besonderen Anforderungen an den Mehrgeschossbau.

Schallschutz-Allrounder: der ZD-Hochlochziegel

Ein herausragender Mauerziegel aus der S-Klasse von Unipor ist der ZD-Hochlochziegel (DIBt-Zulassungen Z-17.1-886 und 887). Er ist konzipiert für zusatzgedämmte Außenwände sowie für Innenwände. Aufgrund seiner besonders massiven Beschaffenheit und guten Schallschutz-Werte eignet sich der ZD-Ziegel sowohl für den Bau von Ein- und Zweifamilienhäusern als auch für mehrgeschossige Wohn- und Gewerbebauten. Mit mindestens 47 Dezibel - je nach Version - ist der ZD-Hochlochziegel so hoch schalldämmend, dass er auch im Geschossbau alle gesetzlichen Anforderungen erfüllt. Der notwendige Schallschutz wird dabei bereits bei einer 24 Zentimeter dünnen Wand (Rohdichte-Klasse 0,9) erreicht. Die Zulassungs-Ergebnisse zeigen zudem: Der ZD-Ziegel sorgt nicht nur für hohen Schallschutz. Durch seine kapillare Struktur und sein Lochbild wirkt er auch Feuchte regulierend und verbessert zugleich die Wärmedämmung der gesamten Wandkonstruktion. Darüber hinaus verfügt der ZD-Ziegel als massiver Baustoff über eine gute Wärmespeicherfähigkeit, die sich positiv auf den sommerlichen Wärmeschutz auswirkt: Auch an heißen Sommertagen bleibt es im Inneren des Hauses angenehm kühl.

Ziegel und Beton: Plan-Schalungsziegel USZ

Schalungsziegel, Betonwand, Mauerwerk, Ziegel, Beton, Fließbeton, Stahlfaserbeton, verputzte AußenwandEin weiteres Mitglied der S-Klasse von Unipor ist der USZ-Schalungsziegel. Er übertrifft in Sachen Schallschutz und Statik sogar die Werte des erfolgreichen Vorgänger-Modells. Der Plan-Schalungsziegel wird geschosshoch mit Fließbeton gefüllt und verbindet so die bauphysikalischen Vorteile der Ziegelbauweise mit denen des Betonbaus. Prüfungs-Ergebnisse des Fraunhofer-Institutes für Bauphysik belegen, dass diese Kombination zu den Schallschutz-effektivsten Wandaufbauten im gesamten Mauerwerksbau gehört. Schon bei einer Wanddicke von jeweils 17,5 Zentimetern erreichen zweischalige Wände aus USZ-Ziegeln Schalldämmwerte von mindestens 77 Dezibel. Damit sind sie sogar für laute Veranstaltungsräume geeignet, die den strengen Anforderungen von 72 Dezibel genügen müssen.

Auch beim Brandschutz garantieren Unipor-Ziegel der S-Klasse Sicherheit: Sie werden in die höchste brandtechnische Klasse A1 ("nicht brennbar") eingestuft. Architekten schätzen zudem ihre vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten: Die Ziegel sind im Mehr­geschossbau, für Keller und Tiefgaragen oder für Wohnungs- und Haustrennwände einsetzbar.

Interessierte Fachleute und Bauherren können kostenfrei Info-Material zu den S-Klasse-Ziegeln per E-Mail bestellen.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)