Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/0703 jünger > >>|  

R + T 2009: Stürmisches Wachstum

  • Aufplanung hat bereits begonnen - Fläche von 2006 schon jetzt fast erreicht

(10.5.2007) Die R + T, die Internationale Fachmesse für Rolladen, Tore und Sonnenschutz, schlägt mit dem Umzug auf das neue Messegelände am Stuttgarter Flughafen ein neues Kapitel ihrer Erfolgsgeschichte auf. Durch den Umzug bietet sich nicht nur die realistische Chance auf deutliches Wachstum, sondern auch die Gelegenheit zu räumlichen Umstrukturierungen und neuen Themenbereichen. Dies wird auch an dem behutsam modernisierten Logo sichtbar, das einerseits mühelos als Symbol der Weltleitmesse wiedererkannt wird und andererseits frischer und lebendiger als das alte wirkt.

Dieser frische Schwung passt zur R + T vom 10. bis 14. Februar 2009. Endlich findet die nicht nur fachlich, sondern auch optisch äußerst anspruchsvolle Messe in dem ihr gebührenden Rahmen statt und hat Platz zum Wachsen. Und den nutzt sie weidlich aus. Bereits heute, fast zwei Jahre vor Messebeginn, ist knapp die Hälfte des neuen Geländes belegt - oder anders ausgedrückt, drei Viertel der bei der letzten Veranstaltung im Jahr 2006 belegten Fläche sind schon fest vermietet.

Bislang haben sich schon 300 Aussteller aus 27 Ländern verbindlich angemeldet, davon 133 aus dem Inland und 167 aus dem Ausland. Das entspricht etwa der Hälfte des Standes der Vorveranstaltung. Erwartet werden zur R + T 2009 insgesamt um die 700 Aussteller - angesichts der seitherigen Warteliste ein mehr als realistisches Ziel.

Ein eindeutiger Trend bei den Ausstellern geht dahin, deutlich vergrößerte Standflächen anzumieten. Einzelne Stände werden bis zu 1300 Quadratmeter groß sein. Auf dem alten, zu klein gewordenen Messegelände hatte die Projektleitung notgedrungen die Standgrößen einschränken müssen, um so durch eine möglichst große Anzahl von Ausstellern die gewünschte Qualität dieser internationalen Fachmesse sicherzustellen. Die R + T gilt schließlich als echte Innovationsbörse und absolutes Muss für alle Fachleute rund um Rollläden, Tore und Sonnenschutz.


Das spektakuläre Parkhaus der neuen Messe über der Autobahn A8 und ICE Strecke

Durch den Umzug der R + T auf das hochmoderne Messegelände mit seiner einmaligen Verkehrsanbindung an Autobahn, Schiene und Flugzeug (siehe Google-Maps, am 10.5.2007 allerdings noch ohne Messegelände!) ist nicht nur ein deutliches Wachstum, sondern erstmals auch eine klare Strukturierung der einzelnen Angebotsbereiche möglich. In den nördlichen Hallen werden die Angebotsschwerpunkte Rollladen und Sonnenschutz mit der dazugehörigen Steuerungstechnik untergebracht sein, in den südlichen Hallen Tore, Gitter, Zäune, Spezialtüren und jeweilige Antriebe. Außerdem sind nun auch Großtore auf der R + T vertreten, was aus Platzgründen auf dem alten Messegelände nicht möglich war.

Um die Weltleitmesse R + T noch attraktiver zu machen, gibt es nicht nur räumliche, sondern auch inhaltliche Veränderungen und Weiterentwicklungen. So finden erstmals direkt in den Messehallen themenorientierte Ausstellerforen statt. Die Besucher können dadurch nicht nur spontan den für sie interessanten Vorträgen zuhören, sondern das Gehörte im Anschluss gleich auf den entsprechenden Ständen live in Augenschein nehmen. Im Rahmen der Ausstellerforen ist auch die so genannte R + S-Akademie geplant, wobei R + S für Rollladen und Sonnenschutz steht und so schon zeigt, um welche Themen es dabei gehen wird. Innovationen für den Fachmann sollen unter anderem in Handwerker-Workshops präsentiert werden.

Ebenfalls neu ist eine Sonderausstellung "Objektfotografie". Hier wird der Sonnenschutz am praktischen Objekt in seiner gelungensten Form im Mittelpunkt stehen. Ergänzt durch technische Zeichnungen, die wichtige Details abbilden, wird den Fachbesuchern so ein rundes Bild modernen Sonnenschutzes vermittelt.

Der "Architektentag" wird zweitätig

Der Klassiker "Architektentag" ist ebenfalls wichtiger Bestandteil der R + T 2009; er soll allerdings weiter ausgebaut werden. Wegen der großen Resonanz findet er erstmals nicht nur an einem, sondern an zwei Tagen statt. Die Messe Stuttgart hat sich außerdem mit der Architektenkammer Baden-Württemberg zusammengeschlossen, um diese wichtige Zielgruppe noch gezielter ansprechen zu können. Die Architektenkammer wird in Kooperation mit diversen Hochschulen einen Studentenwettbewerb zum Thema Sonnenschutz ausloben, dessen Ergebnisse dann im Rahmen der R + T 2009 präsentiert werden.

R+T 2006 - Fachmesse für Rolladen, Tore und Sonnenschutz
R+T 2006: Bereits am 1. Messetag gut besucht! (Bild aus dem Beitrag "Komplett ausgebuchte R + T gestartet" vom 8.2.2006)

Alle Themenbereiche, die auf der R + T präsent sind, sollen erweitert werden. Gleichwohl soll der unmittelbare Bezug zu Roll- und Klappläden, Sonnenschutz und Toren erhalten bleiben, damit die R + T auch weiter eine klar fokussierte Fachmesse ist. Mit eingebunden werden soll beispielsweise die immer wichtiger werdende Hausautomation, soweit sie die Steuerung der entsprechenden Anlagen umfasst. Auch beim Thema "Haus der Zukunft" steht vor allem die Demonstration "intelligenten" Sonnenschutzes im Mittelpunkt.

siehe auch für weitere Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)