Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/0782 jünger > >>|  

Nanotechnologie im Kampf gegen Kratzer im Parkett

(21.5.2007) Ein neuer Parkettlack von Pallmann soll Holzböden besonders widerstandsfähig machen. Mit Hilfe von Nanotechnologie entsteht ein neuartiger Oberflächenschutz, der Kratzer und Abrieb verhindert sowie Schmutz abweist.


Sorge bereitet manchem Parkettbesitzer, wenn Besuch mit Stöckelschuhen die Wohnung betritt. Auch Hundepfoten, Steinchen oder Möbel hinterlassen ihre Spuren auf Parkett. Diese Abnutzungen soll der neue Parkettlack Pall-X Nano von Pallmann verhindern und mit Hilfe von Nanotechnologie Holz vor Kratzern, Schmutz und Dellen schützen können.

Die Nanotechnologie beschäftigt sich mit mikroskopisch kleinen Teilchen: ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Ein menschliches Haar ist im Durchschnitt fünfzigtausend mal dicker. Materialien mit solch kleinen Partikeln füllen Unebenheiten in der Oberflächenstruktur auf und können sie so widerstandsfähiger machen. Normaler Schmutz wiederum hat es schwerer, sich auf einer Nano-Oberfläche festzusetzen. Durch diese Merkmale bietet sich der Nano-Lack für Räume mit stark beanspruchten Böden wie Flure, Arbeits- oder auch Kinderzimmer an. Selbst in Schulen oder Büros soll Parkett eingesetzt werden können, das mit Pall-X Nano behandelt wurde.

Der Lack ist wasserbasiert und geruchsneutral. Mit ihm können alle Arten von Parkett behandelt werden. Wer bereits zerkratztes, renovierungsbedürftiges Parkett in der Wohnung hat, kann den Nano-Lack "nachrüsten". Dazu muss vorher lediglich der alte Lack abgeschliffen werden. Eine Warmwasser-Fußbodenheizung ist dabei kein Hindernis. Auch andere Holzteile im Innenausbau wie zum Beispiel Verkleidungen oder Arbeitsplatten lassen sich auf diese Weise veredeln.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)