Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/0815 jünger > >>|  

Badespaß in übergroßen Petrischalen?

(26.5.2007) Der Sommer lockt viele Menschen an den nächsten Badesee oder in's Freibad. Wer es etwas ruhiger will und einen Garten besitzt, gönnt sich eine Badeoase zu Hause. Es muss nicht gleich der große Swimmingpool sein. Eine gern gekaufte Alternative sind mobile Becken aus Kunststoff oder Gummimaterial und die gibt es in jedem Baumarkt. Diese Pools sind preisgünstig und können schnell und einfach aufgestellt werden. Doch Vorsicht!

Jedes Schwimmwasser bedarf einer sorgfältigen Pflege, sonst können sich Bakterien - ganz wie in einer Petrischale - innerhalb weniger Tage so stark vermehren, dass sie zu einer Gefahr für den Badenden werden. Das Wachstum dieser Keime wird durch Wärme, Sonneneinstrahlung und häufige Poolbenutzung noch beschleunigt. Schmerzhafte Ohren- und Schleimhautentzündungen oder Infektionen von Wunden können bei Badenden die Folge sein.

Mit der richtigen Reinigung und Pflege bleibt es ein gesunder Badespaß für die ganze Familie

Der erste Schritt - Desinfektion:
Im Handel sind so genannte Minipool Sets für die Desinfektion von Kleinbecken erhältlich. Hochwirksam und einfach in der Anwendung sind beispielsweise die Produkte von Bayrol. Zwei Varianten stehen zur Verfügung:

  • Das Minipool Set auf Chlorbasis oder
  • das geruchsneutrale, hautschonende Bayroklar mit Aktivsauerstoff.

Sie verhindern die Bakterienbildung und pflegen das Wasser. Mit Teststreifen bzw. Testern in Tablettenform wird einmal wöchentlich das Wasser analysiert. Die Färbung zeigt an, ob eine Desinfektion notwendig ist. Geprüft wird bei dieser Testung auch der pH-Gehalt des Wassers.

Der zweite Schritt - pH-Regulierung:
Der ideale pH-Bereich liegt bei 7,0 - 7,4. Erhöhte pH-Werte schädigen den natürlichen Säureschutzmantel der Haut und Chlor oder Aktivsauerstoff wirken nicht mehr optimal. Bei einem zu niedrigen pH-Wert korrodieren metallhaltige Gegenstände. Zeigt die Wasseranalyse eine Abweichung vom empfohlenen pH-Bereich an, ist pH-Minus oder pH-Plus in das Schwimmwasser zu geben.

Der dritte Schritt - Algenschutz:
Auch wenn Algen keine Gesundheitsgefahr darstellen, so produzieren sie doch den Nährboden für Bakterien und Pilze. Bayrol Minipool Sets auf Chlorbasis und Aktivsauerstoffbasis enthalten bereits Desalgin als Algenmittel. Vorbeugend und regelmäßig angewendet, reiche eine geringe Dosiermenge als sicherer Schutz schon aus - so der Hersteller.

All in one: Wer nicht umständlich Einzelprodukte kaufen will, hat mit praktischen Starter Sets Komplettpflege in einer Box. Ebenso wie bei Minipool Sets gibt es diese auf Chlor- oder Aktivsauerstoffbasis. Zusätzlich enthalten sie pH-Regulierer und Wassertester und sind ideal für kleine und mittlere Becken.

Filteranlage reicht nicht aus

Manche der handelsüblichen Aufstellpools sind mit einer Filteranlage ausgestattet. Sie übernimmt eine zusätzliche Reinigungsfunktion, die chemische Wasseraufbereitung mit Chlor oder Aktivsauerstoff ersetzt sie aber nicht. Wo Filteranlagen zum Einsatz kommen, sollte auch an die regelmäßige Filterpflege gedacht werden. Zuerst wird der Filter von groben Schmutz und Blättern befreit und anschließend mit sauberem Wasser ausgewaschen.

Tipp: Milchig-trübes Wasser kann von winzigen Schwebeteilchen kommen, die so klein sind, dass selbst Filteranlagen sie nicht zurückhalten können. "Superklar" vergrößert diese Schmutzstoffe und macht sie filtrierbar. Danach ist das Wasser wieder kristallklar.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)