Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/0869 jünger > >>|  

Ersatzbrennstoffnutzung in Zementwerken - Projekt untersucht Förder-, Flug- und Ausbrandverhalten

(5.6.2007) Das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT und die Di Matteo Förderanlagen GmbH & Co. KG untersuchen in einem Verbundvorhaben das Verhalten pneumatisch geförderter Ersatzbrennstoffe (EBS) in einer Brennerflamme. Ziel des Projektes ist es, über die optimale Anpassung der Fördertechnik an das Ausbrandverhalten der Brennstoffe die wirtschaftliche und energetische Effizienz der EBS-Verwertung - z.B. in Drehrohröfen der Zementindustrie - zu verbessern.

Neben der Verwertung von Ersatzbrennstoffen in speziell hierfür errichteten Industriekraftwerken ist und bleibt ihre Nutzung in Zementwerken ein wichtiger Verwertungspfad. Damit die Mitverbrennung in Zementwerken energieeffizient und ohne Beeinträchtigung der Produktqualität erfolgt, ist es wichtig, die eingesetzte Fördertechnik optimal an das Verhalten der Brennstoffe in einer Brennerflamme anzupassen. Von Bedeutung ist hier die Verweilzeit der Brennstoffpartikel in der Brennerflamme. Ist diese nicht auf den Brennstoff abgestimmt, brennen die Partikel nicht vollständig aus und die enthaltene Energie wird nicht vollständig umgesetzt.

Fraunhofer UMSICHT und Di Matteo untersuchen in dem bis Ende 2008 laufenden AIF Pro INNO Projekt den Einfluss der Einbringgeschwindigkeit pneumatisch geförderter Ersatzbrennstoffe auf deren Flug- und Separiereigenschaften. Kombiniert mit speziell hierzu entwickelten Methoden zur Untersuchung des Ausbrandverhaltens lassen sich Aussagen zum Verhalten der Brennstoffe und einzelner Fraktionen in einer Brennerflamme ableiten. Ausgehend von diesen Ergebnissen kann die Beladungsdichte des Förderstroms, d. h. wie viel Brennstoff mit einem definierten Fördervolumen transportiert werden kann, optimiert werden.

Die Ergebnisse des Forschungsprojektes sollen dazu beitragen, die wirtschaftliche und energetische Effizienz der Ersatzbrennstoffnutzung u.a. in Zementwerken zu optimieren. Eine Anpassung der Methodik an andere Feuerungssysteme ist grundsätzlich möglich.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)