Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/0971 jünger > >>|  

3. Architekturpreis: "Gut bedacht 2007"

(20.6.2007) Fast schon eine erfolgreiche Tradition: Auf dem Baumeistertag 2007 in Weimar wurde der Architekturpreis "Gut bedacht" gemeinsam von Lafarge Dachsysteme und dem Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e.V. bereits zum dritten Mal ausgelobt. Erneut werden gelungene Beispiele gesucht, bei denen die enge Verbindung des geneigten Dachs mit anspruchsvoller Architektur besonders gut umgesetzt wurde.


Der Architekturpreis "Gut bedacht" zeichnet beispielhafte, bereits realisierte Bauwerke aus, die das geneigte Dach als optimal integrierten Bestandteil der Gesamt-Architektur auffassen. Die große Vielfalt der Gestaltungsvarianten geneigter Dächer darzustellen, ist ein besonders Anliegen dieses Wettbewerbs. Dabei soll die Dachausbildung nicht besonders spektakulär sein, sie soll sich im Rahmen des "Normalen" bewegen. Großen Wert legt die Jury auf eine sorgfältige konstruktive Durchgestaltung und Detaillierung des Dachs sowie des darunter liegenden Dachraums. Die Mitwirkung und das fachliche Können der Handwerker und des Baustoffhandels, die zum Gelingen des "Gesamt-Kunstwerks" beigetragen haben, soll spürbar werden.

Zur Dachdeckung müssen Dachziegel oder Dachsteine der Marke Braas bzw. der ehemaligen Marke RuppKeramik verwendet worden sein. Das Objekt muss innerhalb der letzten fünf Jahre erstellt worden sein.

Teilnahmeberechtigt sind alle Architekten, Ingenieure und Absolventen der Fachrichtungen Architektur und Bauingenieurwesen, deren Wohn- und Geschäftssitz sich im deutschsprachigen Raum befindet.

Die eingereichten Unterlagen wie wesentliche Grundrisse, Schnitte, Details, Ansichten und Fotos sollen das Objekt nachvollziehbar wiedergeben. Neben der Darstellung der äußeren Wirkung des Dachs bzw. der Dächer wird auch besonderer Wert auf die Innengestaltung des Dachraums gelegt. Die Pläne und Fotos sollen auf maximal vier Tafeln aus leichten Materialien wie Papp- oder Kunststoffplatten - etwa in der Größe DIN A1 - präsentiert werden. Schwere Trägermaterialien wie z. B. Pressspan, Glas oder Acryl sind nicht zulässig. Da die Objekte bereits realisiert wurden, müssen sie nicht anonym eingereicht werden.

Der dritte Architekturpreis "Gut bedacht" wurde anlässlich des Deutschen Baumeistertages am 18. Mai 2007 in Weimar ausgelobt. Insgesamt stehen für die Preise 12.000 Euro zur Verfügung. Für den ersten Preis sind 8.000 Euro vorgesehen, für den zweiten 3.000 und den dritten 1.000. Die Jury kann auf einstimmigen Beschluss von dieser Aufteilung abweichen.

Die Jury setzt sich zusammen aus ...

  • Prof. Dr.-Ing. E. h. Max Bächer, Architekt und Hochschullehrer, Darmstadt
  • Prof. Dr.-Ing. Christoph Gengnagel, Tragwerkplaner, Berlin, München
  • Dipl.-Ing. Tatjana Vautz und Dipl.-Ing. Stefan Mang, Architekten, Stuttgart, Preisträger 2005
  • Dr. Rudolf Rauss, Vorsitzender der Geschäftsführung, Lafarge Dachsysteme GmbH, Oberursel
  • Dipl.-Ing. Hartmut Miksch, Architekt, Mitglied des BDB-Präsidiums, Berlin

Die vollständigen Unterlagen müssen bis zum 10. Oktober 2007 (Datum des Poststempels) eingereicht sein bei der ...

  • BDB-Bundesgeschäftsstelle
    Marianne LeGans
    Willdenowstraße 6
    12203 Berlin

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)