Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/0983 jünger > >>|  

Schüco präsentiert PV-Komplettsystem

(22.6.2007; Intersolar-Bericht)Auf der Intersolar 2007 zeigt die Schüco International KG alle notwendigen Bausteine für die Photovoltaik-(PV-)Anlage aus einer Hand: vom PV-Modul über die Unterkonstruktion bis hin zum Wechselrichter und Datenlogger aus dem eigenen Haus. Das Komplettsystem verspricht neben dem Vorteil eines einzigen Ansprechpartners vor allem das sichere Zusammenspiel aller Komponenten.


PV-Module

Sämtliche Photovoltaikmodule (polykristallin, monokristallin oder Dünnschicht) zeichnen sich durch eine ausschließlich positive Leistungstoleranz aus, d.h. die Nennleistung wird auf jeden Fall erreicht oder sogar überschritten:

  • Die polykristallinen PV-Module der SP-3-Serie stehen für Qualität und Langlebigkeit. Die einzelnen Solarzellen sind bleifrei verlötet und weisen dadurch eine besonders schmale Frontgrid-Struktur auf, wie sie nur von den renommierten Herstellern angeboten wird. Die SP-3-Serie wird in drei Leistungsklassen (125, 170 und 175 W) angeboten und soll Wirkungsgrade von 12,3 bis 12,7 Prozent erreichen.
  • Mit der SPV-SM-Modulserie bietet Schüco auch ein monokristallines Standard-Modul an, das einen exklusiv gefertigten und statisch optimierten Rahmen besitzt. So würden einerseits alle statischen Anforderungen erfüllt und andererseits mögliche Frostschäden im Winter verhindert. Die Leistungsklassen von 160 bis 180 W erreichen Wirkungsgrade von bis zu 14,1 Prozent.
  • Ebenfalls neu im Programm ist die CIS-Dünnschichtmodul-Serie SPV TF mit Leistungsklassen von 70, 75 und 80 W, die nach den Hauptbestandteilen der aktiven Fläche benannt ist: Kupfer (Copper), Indium und Selen. Mit einem Wirkungsgrad von bis zu 10,1 Prozent und einem attraktiven Erscheinungsbild ist das CIS-Modul eine aktuelle Alternative zu den herkömmlichen Modulen auf kristalliner Siliziumbasis. Das Schüco TF-Modul unterliegt aufgrund der CIS-Technologie keiner überproportionalen Anfangsdegradation und lässt somit konstant gleich bleibende Erträge erwarten (siehe auch Beitrag "Energie aus der Sonne - ganz ohne Silizium" vom 6.9.2006).

Unterkonstruktionen

Für das Montagesystem "PV-Light" wurden sämtliche Basisprofile und Zubehörteile neu entwickelt und die statischen Eigenschaften verbessert. So enthält das System jetzt Klemmhalter mit der neuartigen Schüco One-Turn-Technologie für eine schnellere Installation (siehe Eingangsbild oben). Dadurch werde nur noch ein Werkzeug auf dem Dach benötigt.

Wechselrichter

Abgerundet wird das Komplettprogramm durch den ersten eigenen Wechselrichter aus dem Hause Schüco. Der SGI (Solar Grind Inverter) startet mit sieben trafolosen Geräten bis 5.500 Watt Nennleistung und enthält neue Features, die Installation und Betrieb erleichtern. Der dazugehörige Sunalyzer 10 zeichnet die Parameter von bis zu 20 Wechselrichtern auf und signalisiert wichtige Ereignisse per Alarmkontakt optisch, akustisch oder optional per SMS (siehe auch Beitrag "Schüco präsentiert eigene Wechselrichter-Serie: schick" vom 5.3.2007).

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)