Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/1014 jünger > >>|  

Intersolar 2007: Auf dem Weg zur Weltmesse

(30.6.2007) Mit einem neuen Besucherrekord endete am Samstag die Intersolar 2007, Europas größte Fachmesse für Photovoltaik, Solarthermie und Solares Bauen. Die Intersolar konnte ihren Status als Leitmesse der europäischen Solartechnik-Branche weiter ausbauen und verabschiedet sich nach acht Jahren mit einem Besucherrekord von rund 32.000 Gästen aus Freiburg. Ab 2008 findet die Intersolar am Messestandort München statt.


Bild aus dem Beitrag "Nur meteorologisch dunkle Wolken über der Intersolar?" vom 21.6.2007

Die Besucherzahlen waren noch positiver als erwartet: Nachdem die Veranstalter anfangs noch mit etwa 26.000 Gästen gerechnet hatten, zeichnete sich schnell ab, dass die Prognose noch übertroffen würde: 31.964 Personen aus Industrie, Handel, Handwerk und Dienstleistungsunternehmen trafen sich in Freiburg - über 30 Prozent mehr als im Vorjahr. "Die Intersolar hat mit diesen Zahlen nochmals ihre Position als führende Plattform in Europa und darüber hinaus bestätigt. Auch weltweit kennen wir keine größere Veranstaltung", so Markus Elsässer, Geschäftsführer der Solar Promotion GmbH.

Internationalität weiter gestiegen

Den größten Besucherzuwachs verzeichneten die ersten beiden Tage der Messe, die den Fachbesuchern vorbehalten waren: Gäste aus fast 100 Ländern fanden sich am Donnerstag und Freitag in Freiburg ein. Damit bestätigt sich der Stellenwert, den die Messe für das internationale Fachpublikum einnimmt. Auch die Ausstellerliste zeigt den Trend zur Internationalisierung: In diesem Jahr reisten 37 Prozent der Aussteller aus über 30 Ländern zur Intersolar nach Freiburg.

Bereits im Vorfeld der Messe fand Europas größte Industriekonferenz für Solarthermie, die estec2007, im Konzerthaus Freiburg statt. Experten aus Wissenschaft und Industrie gaben Einblicke in die europäischen Solarmärkte, diskutierten die aktuellen Trends und nutzten die internationale Plattform für den interdisziplinären Austausch. Beeindruckend war vor allem die Internationalität der Gäste: 67 Prozent der 503 Teilnehmer kamen aus 50 Ländern nach Freiburg.


Auffällig: dieses flächengleiche Photovoltaik-Dach; gesehen bei systaic in Halle 9, Stand 9.3.45

Das 3. PV Industry Forum fand ebenfalls im Konzerthaus statt. Hier informierten internationale Referenten aus der Photovoltaik-Industrie und aus verschiedensten Forschungseinrichtungen über internationale Photovoltaikmärkte und technische Innovationen. Auch hier war die Internationalität der Gäste beeindruckend: 62 Prozent der 319 Teilnehmer des PV Industry Forums reisten in diesem Jahr aus dem Ausland nach Freiburg. Insgesamt waren 42 verschiedene Nationen vertreten. Nach dem großen Erfolg wird das PV Industry Forum auch im kommenden Jahr stattfinden, ausgeweitet auf anderthalb Tage im Rahmenprogramm der Intersolar 2008 in München.

Gute Prognose für München

Aus den diesjährigen Zahlen ergeben sich erste Prognosen für die Intersolar 2008 in München. Erwartet werden dann 800 Aussteller und mehr als 35.000 Besucher. Der Umzug in die Messehallen in München wird damit unvermeidbar – dort erfüllen 51.000 m² den in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegenen Raumbedarf der Intersolar. Die Intersolar 2008 findet vom 12. bis zum 14. Juni 2008 in der Neuen Messe München statt.

Die Intersolar 2007 wurde bereits zum achten Mal von der Solar Promotion GmbH in Kooperation mit der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG veranstaltet. Der Umzug zum Messestandort München bedeutet allerdings nicht die Auflösung dieser erfolgreichen Kooperation. Auch in München wird die Intersolar zukünftig von der Messe Freiburg und Solar Promotion veranstaltet. "Wir freuen uns über die außergewöhnliche Erfolgsgeschichte der Intersolar, die in Freiburg groß geworden ist. Mit dem Standortwechsel nach München haben wir die Möglichkeit, diesen Erfolg noch auszuweiten und gemeinsam einen wichtigen Schritt in die Zukunft der Intersolar zu gehen", so Klaus W. Seilnacht, Geschäftsführer der Messe Freiburg.

Träger der Intersolar 2007 waren führende europäischen Industrieverbände:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: