Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/1029 jünger > >>|  

Themenheft über Leichtbau in Architektur, Luftfahrt und Fahrzeugbau

(2.7.2007) Die dritte Ausgabe des Themenhefts Forschung der Universität Stuttgart ist erschienen. Es stellt das facettenreiche Forschungsfeld des Leichtbaus vor. Leichtbau ist ein Sammelbegriff für eine Vielzahl von Methoden, Materialien, Produkten und Anwendungsgebieten, die von der Grundlagenforschung bis in die industrielle Praxis reichen. "Es hat", wie Werner Sobek in seinem Beitrag schreibt, "zu tun mit der Ästhetik des Minimalen, mit der Suche nach dem Unbekannten und mit dem Überschreiten von durch Wissenschaftsdisziplinen gezogenen Grenzen."

Kunststoff-Membran der Allianz Arena
Bild von der Wolf GmbH aus der Meldung "Projektbericht: Ohne Klimatechnik läuft in der Allianz Arena (fast) gar nichts" (vom 10.6.2005)

Der Leichtbau hat erste und vielleicht entscheidende Impulse aus Stuttgart erfahren. In den Bauten und Werken von Frei Otto überzeugt der Leichtbau als ästhetisches und ökonomisches Konzept. Standen früher die konstruktiven Formen der Natur dem Wissenschaftler Modell, so werden heute ihre dynamischen Prinzipien in adaptiven Strukturen weiterentwickelt. Beeindruckend ist die Vielfalt der Anwendungsbereiche des Leichtbaus, von denen das Themenheft Forschung eine Auswahl wiedergibt. Es sind besonders die Faserverbundstoffe, deren Einsatz in Natur und Technik dargestellt wird und die alle Bereiche des Verkehrs von der Luftfahrt bis zu modernen Fahrzeugkonzepten beeinflussen. Der stoffliche Leichtbau kennt noch weitere Materialien, die dem jeweiligen Anwendungszweck entsprechend maßgeschneidert werden können. Und schließlich bestimmen die Möglichkeiten modernen Leichtbaus auch die Architektur und das Bauwesen und reformieren dabei auch den Prozess des Entwerfens in diesen Bereichen.

Das Themenheft ist kein breit angelegtes Forschungs-Magazin im üblichen Sinne, sondern zielt auf die ausführliche Vorstellung eines jungen und zukunftsträchtigen Forschungsgebiets, das bestehenden Fachrichtungen oder organisatorischen Einrichtungen nicht ohne weiteres zugeordnet werden kann. Die Universität Stuttgart bietet mit dem Konzept für das Themenheft aufstrebenden neuen Forschungsinitiativen ein Forum zur Information der Öffentlichkeit und gleichzeitig eine Plattform zur inneruniversitären Verständigung.

Das Themenheft Forschung kann in begrenzter Anzahl über das Dezernat Akademische und Selbstverwaltungsangelegenheiten der Universität Stuttgart per E-Mail angefordert werden.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)