Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/1088 jünger > >>|  

"Washtop" verspricht Gestaltungsvielfalt für öffentliche Sanitärräume

(10.7.2007) Zur ISH 2007 hat die Keramag-Division Spectra ihr vielseitiges, seit Jahren bekanntes "Washtop"-Konzept weiter ausgebaut. Das modular aufgebaute, flexible System wurde in erster Linie für die Gestaltung öffentlich-gewerblicher Sanitärräume konzipiert. Es kombiniert Waschtischplatten aus dem ebenso widerstandsfähigen wie pflegeleichten Mineralwerkstoff "Varicor" mit passenden Aufsatz- und Unterbaubecken aus dem Solid-Surface-Material zusammen.


Durch die bemerkenswerte Verarbeitbarkeit des voll durchgefärbten Werkstoffes, der sich problemlos fräsen, bohren, schleifen, profilieren und fugenlos verbinden lässt, können sehr individuelle Gestaltungsvarianten mit individuellen Zusatzausstattungen - wie beispielsweise Wandanschlussprofilen, Spiegelauflageleisten, Nischenrückwände, Ausschnitte für WC-Papierrollenhalter, Lochbohrungen für Untertisch-Seifenspender oder Handtuchabwurf - aus einem Guss realisiert werden. Dem Spiel mit unterschiedlichen Farbgestaltungen seien laut Hersteller ebenfalls kaum Grenzen gesetzt. Das Konzept eignet sich gleichermaßen für Einzelwaschplätze wie auch für Reihenanlagen in stark frequentierten Sanitärräumen - z.B. in Transitbereichen wie Bahnhöfen und Flughäfen sowie in Hotels, Gastronomie, Sportstätten, Krankenhäusern und Freizeiteinrichtungen. Neben der angenehmen Haptik des Materials spielt hier auch die leichte Reparatur- und Ausbesserungsfähigkeit eine wichtige Rolle.

Um die Kombinationsmöglichkeiten innerhalb des "Washtop"-Konzepts weiter auszubauen, wurden zur ISH 2007 neue kreisrunde (38 cm) und rechteckige (30 x 48 cm) Waschtische aus "Varicor" vorgestellt, die jeweils als Aufsatz- oder Unterbaubecken für die Waschtischplatten angeboten werden. Ihr klares, reduziertes Design zeichnet sich durch ein relativ flaches, nur ca. 12 cm hohes Becken aus, bei dem konsequent auf jegliche Wölbung verzichtet wurde. Der Beckenrand der Aufsatzbecken hat eine Stärke von 4,5 cm, während er bei den Unterbaubecken durch eine fugenlose Verklebung mit der Platte "unsichtbar" wird. Alle Becken entsprechen der CE-Norm.

Auch beim Farbkonzept sind die Gestaltungsvariationen vielfältig. Die über 40 Farben umfassende "Varicor"-Farbpalette wurde kürzlich um zwei Trendfarben erweitert:

  • "Coco" ist ein cremeweißer Farbton mit transluzenten Granulaten und
  • bei "Provence" handelt es sich um einen an Flieder und Lavendel erinnernden Farbton.

Die Umsetzung der individuellen "Washtop"-Konzepte erfolgt durch vom Hersteller zertifizierte Verarbeiter, die über langjährige Erfahrungen bei der kreativen Planung und Nutzung des Mineralwerkstoffes verfügen. Selbstverständlich lassen sich basierend auf den Kernmodellen weitere interessante und kundenindividuelle Anpassungen durch die Top-Verarbeiter vornehmen.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)