Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/1148 jünger > >>|  

Wie könnte es anders sein? Im Robinson Club wird flüssig abgedichtet!

(18.7.2007) Der von der Touristik Finanz AG betriebene Robinson Club "Jandia Playa" ist der älteste seiner Art auf Fuerteventura, dem zu Spanien gehörenden Inselparadies. Das "Mutterhaus" des Cluburlaubs feierte seine Eröffnungsparty 1971. Knapp 30 Jahre später, 1998, wurde die beliebte Anlage komplett renoviert. Das weitläufige Areal (siehe Google-Maps) wurde den modernen Anforderungen gemäß nicht nur saniert, sondern zum größten Teil neu gebaut.


Nach der Fertigstellung war die Freude allerdings sehr schnell getrübt. Innerhalb weniger Monate machten sich Feuchtigkeitsschäden im Innenbereich bemerkbar. Ein Gutachten vom Januar 2000 listete folgende Mängel auf:

  • Die Anschlussbereiche an Lichtkuppeln und Geländerpfosten sowie Dacheinläufe, Wand- und Türanschlüsse waren mangelhaft ausgeführt worden.
  • Die zweilagige Bitumenbahn war auf großen Teilbereichen nur lose verlegt.
  • Da ohne Voranstrich gearbeitet worden war, fehlte die Untergrundhaftung.
  • Im Anschlussbereich war die Bitumenbahn nur mit Bitumenkitt befestigt und mit 5 cm zu gering hochgezogen worden.
  • Die Bitumennähte waren zum größten Teil nicht verschweißt.

Sanierung bei laufendem Clubbetrieb - ohne Lösemittel!

Trotz des guten Wetters auf Fuerteventura führte die fehlerhafte Abdichtung der Dachflächen sehr schnell zu breitflächigen Wassereinbrüchen im so genannten 3-Betten-Trakt, in den Technikräumen, im Restaurant, der Poolbar, in der Küche und im Well-Fit- sowie Saunabereich. 6.000 m² Fläche standen zur erneuten Abdichtung an. Die Entscheidung fiel zugunsten von Kemperol 2K-PUR. "Um nicht vom Regen in die Traufe zu kommen, haben wir nach einer langzeitsicheren, überzeugenden Lösung gesucht. Auf keinen Fall wollten wir uns anschließend mit der Sanierung der Sanierung beschäftigen müssen", erläutert Dr. Bernardo Bienek,  Direktor der Touristik Finanz AG. Architekt Dr. Joerg F. Kobe ließ sich von den Vorteilen der flüssigen Abdichtung und den weltweit ausgeführten Kemperol-Referenzobjekten überzeugen: "Wir haben uns für ein in der Praxis bewährtes Material entschieden, das wir universell in allen Bereichen Innen und Außen einsetzen können. Unsere Abdichtungsprobleme in Jandia Playa gehören der Vergangenheit an."


Das lösemittelfreie Kemperol 2K-PUR wird bevorzugt in sensiblen Bereichen eingesetzt, wo Geruchsbelästigungen zu Störungen des normalen Betriebsablaufs führen. Da die Sanierung während des normalen Cluballtags erfolgen sollte, war der Verzicht auf Lösemittel ausschlaggebend für die Materialentscheidung.

Von Vorteil war ebenfalls, dass mit Kemperol 2K-PUR auf dem alten Dachpaket abgedichtet werden konnte. Die Gäste wurden nicht durch laute und staubige Abrissarbeiten belästigt. Der Clubbetrieb konnte während der gesamten Sanierungsphase ungehindert fortgeführt werden. Auf den Dächern wurden zunächst der grobkörnige Kies, Waschbetonplatten, Wärmedämmung und Schutzvlies entfernt und die vorhandenen Bitumenbahnen inklusive aller Wandanschlüsse gründlich gereinigt. Alle saugenden Untergründe wurden mit der Kemperol D-Grundierung vorbehandelt.

Ohne Grundierung auf Bitumen

Die Bitumenbahnen wurden perforiert, damit die vorhandene Feuchtigkeit durch die dampfdiffusionsoffene Abdichtung nach oben entweichen kann. Vor der Flächenabdichtung wurden zuerst sämtliche Anschlüsse mit Kemperol 2K-PUR eingebunden. Der vorhandene Versatz im Anschlussbereich wurde anschließend mit Wärmedämmung verschlossen. Diese Wärmedämmung wurde bitumenkaschiert, da sie sonst durch die Grundierung angelöst worden wäre. Anschließend wurde ein zweiter Kemperol 2K-PUR Anschluss über die kaschierte Wärmedämmung aufgebracht. Die Flächenabdichtung erfolgt ohne vorherige Grundierung, auf die bei nicht saugenden Untergründen verzichtet werden kann. Auf die ausgehärtete Abdichtung wurde abschließend erneut die Wärmedämmplatten verlegt, gefolgt von einem Schutzvlies und der grobkörnigen Kieslast, die aus Kostengründen nicht abgetragen wurde.


In einem Zeitraum von fünf Jahren wurden laut Kemper umfangreiche Abdichtungsarbeiten im Innen- und Außenbereich zur "vollsten Zufriedenheit des Auftraggebers" mit Kemperol 2K-PUR ausgeführt: Patio, Pueblos, Dreibettentrakt, Hochhaus, Hotelhalle, Rezeption, Tauchbasis, Personalwohnungen, Fitness- und Technikbereich, Restaurant / Poolbar sowie Sauna waren in der Mache. Außerdem wurden 60 Badezimmer, die Innenräume der Sauna, die Großküche in der Strandbar (200 m 2) und diverse Pflanzkübel "flüssig" abgedichtet. Auf Basis dieser guten Erfahrungen werden seit 2005 auch Dachflächen des benachbarten Clubs Esquinzo Playa abgedichtet.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)