Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/1202 jünger > >>|  

Britischer Türenhersteller verwendet BASF-Folien-System zur Oberflächenveredlung

(26.5.2007) Einer der größten Türenhersteller Großbritanniens, Leaderflush Shapland, nutzt jetzt PermaSkin, das BASF-System zur Oberflächenveredelung von Bauteilen aus Holz, Metall oder Kunststoff. Das System kombiniert den BASF-Kunststoff Luran S (ASA: Acrylnitril-Styrol-Acrylester-Copolymer), der zu einer witterungsbeständigen Folie verarbeitet wird, mit einer neuartigen Beschichtungstechnologie. Bei den Türrahmen für Innentüren von Leaderflush Shapland schützt die Spezialfolie die empfindlichen Holzfaser-(MDF)-Plattenoberflächen beim Transport zur Baustelle und bietet bereits einen hohen Glanz. Nach einer intensiven Testphase feiert PermaSkin damit seine Premiere in der Bauindustrie.


"Wir produzieren Türen für Schulen und Krankenhäuser, wo sehr robuste Produkte gebraucht werden. Das System PermaSkin haben wir bei unseren Kunden gründlich getestet und dabei festgestellt, dass die widerstandsfähige Beschichtung selbst bei mutwilligem Missbrauch der Tür alle unsere Anforderungen erfüllt. Zusammen mit der einfachen Applikation, dem geringen Platzbedarf und dem neuen Geschäftsmodell der BASF war das System die Lösung für unsere Produkte", sagt Todd Altman, Managing Director bei Leaderflush Shapland. Das Unternehmen, 1930 gegründet, hat seinen Sitz bei Nottingham, Großbritannien, und ist auf Türen für öffentliche Gebäude wie Kindergärten und Krankenhäuser aber auch Bürogebäude spezialisiert.

Komplettlösung aus Folie und Prozesstechnik

Materialtypische Oberflächen, zum Beispiel Holzmaserungen, soll die farbstabile, thermoplastische ASA-Folie detailgetreu wiedergeben. Sie passe sich der natürlichen Ausdehnung des Holzes an, sei mechanisch sehr belastbar, UV-stabil und chemikalienresistent. Die Verarbeitung geschehe schnell, einfach und lösemittelfrei: Ohne spezielles Tiefziehwerkzeug lasse sich die Folie in einem Arbeitsschritt mit einer speziell entwickelten Laminiermaschine formen und aufbringen. Fertigteile wie Türen, Fensterrahmen oder Fassadenelemente könnten auf beiden Seiten gleichzeitig ummantelt werden - erklären die Ludwigshafener.


Die BASF bietet das System PermaSkin im Rahmen eines neuen Geschäftsmodells an: Der Kunde erhält nicht nur die Folie, sondern ein Paket, das die Maschinen, den Klebstoff und die nötigen Lizenzen beinhaltet.

PermaSkin und PlasticsPlus

Das System PermaSkin gehört ins PlasticsPlus-Sortiment der BASF, das Spezialkunststoffe auf Basis Styrol, biologisch abbaubare Werkstoffe und Schaumstoffe umfasst.

siehe auch für weitere Informationen:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)