Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/1280 jünger > >>|  

DGfM-Forschungsprojekt: Keller aus Mauerwerk

(8.8.2007) Die Deutsche Gesellschaft für Mauerwerksbau (DGfM) führt in Zusammenarbeit mit dem Institut für Massivbau der Technischen Universität Darmstadt ein Forschungsvorhaben durch. Dabei soll ein Leitfaden für die sichere Planung und Ausführung von erddruckbelasteten Kellerwänden aus Mauerwerk festgelegt werden.


Bild aus dem Beitrag "Keller - mit Außen- oder Innendämmung?" vom 12.3.2006

Keller haben vielfältige Funktionen: Neben der traditionellen Lagerung von Vorräten oder der Nutzung als Raum für Heizung und Haustechnik werden sie verstärkt auch für Hobby, Werkstatt oder als Hauswirtschaftsraum genutzt und heben damit den Wohnwert eines Hauses deutlich. Gerade Konstruktionen aus Mauerwerk sollen auf Grund ihrer bauphysikalischen Eigenschaften Vorteile bieten, die eine moderne Nutzung begünstigen. Veröffentlichungen in der jüngeren Vergangenheit haben dazu angeregt, eine Diskussion über die Verwendung von Mauerwerk bei erddruckbelasteten Kellerwänden zu führen.

Dr. Ronald Rast, Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Mauerwerksbau (DGfM), erklärte dazu: "Mauerwerk im Keller ist eine über Jahrzehnte bewährte und anerkannte Bauweise und unter Beachtung einiger weniger Grundsätze problemlos und sicher herstellbar."

Leitlinien zur sicheren Herstellung von Kellerwänden

Die Deutsche Gesellschaft für Mauerwerksbau (DGfM) hat beim Institut für Massivbau der Technischen Universität Darmstadt ein Forschungsvorhaben in Auftrag gegeben, das sich mit gemauerten Kellern befasst. Dabei soll auf Basis einer systematischen Untersuchung der gesamte Herstellungsprozess für das Erstellen von Kellermauerwerk analysiert werden. Ziel ist, einfache Leitlinien für alle Baubeteiligten zur sicheren Herstellung von Kellerwänden aus Mauerwerk zu formulieren. (Grafik stammt aus dem Beitrag "Wärmeverluste bei erdberührten Bauteilen minimieren" vom 27.9.2006.)

Erste Resultate liegen nach einem Zwischenbericht bereits vor: Demnach kann grundsätzlich davon ausgegangen werden, dass gemauerte Kellerwände standsicher sind und unter Berücksichtigung einfacher Planungs- und Ausführungsregeln qualitativ einwandfrei erstellt werden können. Voraussetzung sei eine gute Abstimmung aller am Bau Beteiligten. Die dafür in einer Fachveröffentlichung in der Zeitschrift "Mauerwerk" (Ausgabe 4/07, Verlag Ernst & Sohn) zusammengestellten Leitlinien können der Verantwortlichkeit nach dem Architekten, Tragwerksplaner sowie den Bauausführenden zugeordnet werden. (Die Leitlinien sollen auch ab September auf dgfm.de online verfügbar sein.)

Die gesamten Ergebnisse des Forschungsberichtes sollen nach Abschluss der Studie in einem DGfM -Merkblatt zum Thema "Erddruckbelastete Kellerwände aus Mauerwerk" zur Verfügung gestellt werden. Das Merkblatt wird vermutlich incl. der Leitlinien Ende 2007 veröffentlicht werden.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)